Microsoft verlängert Support für Windows 10 1803
Quelle: Pixabay/SITM

Microsoft verlängert Support für Windows 10 1803

Microsoft hat den End-of-Service-Termin für Windows 10 1803 vom 10. November 2020 auf den 11. Mai 2021 verlängert. Als Grund wird die Coronapandemie genannt.
27. August 2020

     

Microsoft hat das geplante Support-Ende für die Enterprise-, Education- sowie IoT-Enterprise-Editionen von Windows 10 1803 (Windows 10 April 2018 Update) verlängert. Das sogenannte End-of-Service-Datum wird vom 10. November 2020 auf den 11. Mai 2021 verschoben. An diesem Tag wird das letzte Security-Update für die genannten Editionen von Windows 10 1803 erscheinen.

Microsoft begründet die Verschiebung mit Feedback aus dem Unternehmensumfeld. Unternehmen seien in Zeiten der Pandemie damit beschäftigt, auf ihre Business Continuity zu fokussieren, schreibt Microsoft in der Tech Community. Eine Liste zum Windows Lifecycle findet sich hier. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Support-Ende bestimter Versionen von Windows 10 1709 verschoben

20. März 2020 - Microsoft hat im Hinblick auf den Coronavirus-Ausbruch das im April anstehende Support-Ende der Enterprise-, Education- und IoT-Enterprise-Versionen von Windows 10 1709 auf den Herbst verschoben.

Microsoft beendet Support für Windows 10 Version 1809

19. Februar 2020 - Nach dem 12. Mai 2020 wird es keine Sicherheitsupdates für den Oktober-2018-Release 1809 von Windows 10 mehr geben. Wer noch mit dieser Version arbeitet, soll auf die neueste Windows-10-Ausgabe updaten.

Windows 10: Bug verzögert Fertigstellung des Spring Ceators Update

11. April 2018 - Das Update für Windows 10 mit der Versionsnummer 1803 wird vermutlich nicht planmässig vom Stapel laufen. Grund dafür ist ein Bug, den Tester gefunden haben und Microsoft als schwerwiegend einstuft.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER