Opera für Android kommt mit QR-Synchronisation
Quelle: SITM

Opera für Android kommt mit QR-Synchronisation

Zwischen den Desktop-Varianten von Opera und Opera für Android lassen sich Passwörter, Bookmarks & Co. jetzt ganz einfach ohne Login per QR-Code synchronisieren. In Opera für Desktop-OS können mit Easy Files Downloads neu visuell verwaltet und weitergeleitet werden.
23. September 2020

     

Opera hat neue Versionen seines gleichnamigen Browsers für Desktop-Betriebssysteme und Android veröffentlicht: Opera für Windows, MacOS und Linux liegt in Version 71 und Opera für Android in Version 60 vor. Das Kernstück der neuen Opera-Generation ist die komplett neu gestaltetet Synchronisierung zwischen den Browservarianten und Geräten: Opera für Android erlaubt die nahtlose Synchronisation mit den Desktop-Varianten durch Einlesen eines QR-Codes, der unter Opera.com/connect auf dem PC oder Tablet angezeigt wird. Dies geschieht ganz ohne Eingabe von Login-Daten wie E-Mail und Passwort.

Die Funktion lässt sich in Opera für Android direkt aus der Seitenleiste heraus aufrufen. Die Synchronisation umfasst alle Passwörter, Schnellwahlen, Bookmarks, offenen Tabs sowie den Browserverlauf und das für die Android-Version ebenfalls neue, von Opera Touch her bekannte Feature Flow zum einfachen Austausch von Bildern, Links, Videos, Notizen und Dateien. Eine weitere Neuerung in Opera für Android ist die vorgeschlagenen Websites, die direkt auf der Startseite angezeigt werden.


Die Desktop-Varianten von Opera bieten neu die Funktion Easy Files: Damit können Nutzer die kürzlich heruntergeladenen Files anhand von Thumbnails visuell betrachten und ohne aufwendige Suche im Download-Ordner sehr einfach als Attachments an E-Mails anhängen. Opera 71 für Windows ist in unserer Freeware-Library zum Download verfügbar. (ubi)





Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER