Instagram-Feed wird endlos
Quelle: Instagram

Instagram-Feed wird endlos

Instagram hat eine wesentliche Änderung beim Nachrichten-Feed vorgenommen. Anstatt dass dem User alte Einträge angezeigt werden, bekommt er Werbung und Follow-Vorschläge vorgesetzt.
20. August 2020

     

Bis anhin hat Instagram eine Meldung angezeigt, wenn man sich seine neuesten Beiträge angesehen hat, und danach alte Posts eingeblendet, die vom User bereits gesehen wurden. Nun aber hat das soziale Netzwerk hier eine grundlegende Änderung eingeführt. Neu werden, nachdem man alle neuen Posts seiner abonnierten Kanäle gesehen hat, nun Vorschläge von Posts eingeblendet, die einen interessieren könnten. Unterbrochen wird dieser theoretisch endlose Stream an Vorschlägen einzig durch Werbung.

Ursprünglich war die Meldung, dass man alle neuen Beiträge gesehen hat, dazu gedacht, die Nutzungsdauer der Anwender zu reduzieren beziehungsweise Suchtverhalten vorzubeugen. Nun aber hat offenbar der Erfolg von Tiktok dafür gesorgt, dass Instagram seine User nicht länger vor sich selber schützt, wie etwa "Techcrunch" schreibt. Tiktok lernt, welche Beiträge seine User interessieren, so dass es nach einer gewissen Zeit gar nicht mehr nötig ist, jemandem zu folgen. Dieses Vorgehen soll offenbar sehr erfolgreich dabei sein, die User auf der Plattform zu halten.


Instagram begründet die Änderung damit, dass die User nach neuen Beiträgen verlangen würden, nachdem sie ihre abonnierten Beiträge gesehen haben. Der neue Instagram-Feed wird ab sofort weltweit ausgerollt. (mw)



Weitere Artikel zum Thema

Facebook lanciert Tiktok-Klon Instagram Reels

6. August 2020 - Facebook hat mit Instagram Reels seine Antwort auf Tiktok veröffentlicht. Das Timing passt, denn Tiktok wird von der Trump-Administration als eine Bedrohung der nationalen Sicherheit bezeichnet und soll in den USA gar verboten werden.

Instagram mit Funktionen gegen Cyber-Mobbing

13. Mai 2020 - Mit einer erweiterten Kommentarverwaltung, Blockieren mehrerer Accounts auf einmal sowie weiteren Funktionen möchte Instagram die User im Kampf gegen Online Bullying unterstützen.

Instagram-Faktenchecker für alle

18. Dezember 2019 - Um die Verbreitung falscher Informationen einzudämmen, lanciert Facebook für seine Plattform Instagram weltweit ein Fakten-Prüfprogramm.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER