Whatsapp testet Multi-Device-Logins
Quelle: Pixabay

Whatsapp testet Multi-Device-Logins

Zwar entwickelt sich Whatsapp ständig weiter, einige Funktionen wie etwa die Möglichkeit, sich auf mehreren Geräten anzumelden, sind aber längst überfällig. Nun sieht es so aus, als ob Facebook damit begonnen hat, dies mit den neuesten Beta-Updates zu testen.
28. Juli 2020

     

Whatsapp hat einen weiteren Schritt zur Einführung einer der am meisten erwarteten Funktionen unternommen – nämlich die Möglichkeit, die Chat-Anwendung auf mehreren Geräten zu nutzen. Einem Post von "Wabetainfo" zufolge hat Whatsapp in seiner Android-Beta eine versteckte Funktion eingeführt, mit der die Anwendung auf vier Geräten mit der gleichen Nummer verwendet werden kann.

Der Bericht stellt fest, dass die Chat-Anwendung ein Menü namens "Linked Devices" eingeführt hat, mit dem Gerät verwaltet und hinzugefügt werden können, die mit der bei Whatsapp registrierten Nummer verknüpft sind.


Die Funktion befindet sich derzeit in der Entwicklung. Es gibt also keine Informationen darüber, wann sie den Benutzern zur Verfügung stehen wird. Die Einführung mehrerer verlinkter Geräte ist für Whatsapp enorm, da viele Konkurrenten bereits über eine solche Funktion verfügen. So kann die Plattform dadurch in Sachen Features etwa mit iMessage und Signal mitziehen, die beide bereits die Option zur Verknüpfung mehrerer Geräte bieten. (swe)



Weitere Artikel zum Thema

Neue Funktionen für Whatsapp

3. Juli 2020 - Seit einiger Zeit ist bekannt, dass Whatsapp an Funktionen wie der Möglichkeit, Kontakte via QR-Code hinzuzufügen, gearbeitet hat. Nun hat das Unternehmen es offiziell gemacht und eine Reihe weiterer Funktionen und Anpassungen angekündigt.

Whatsapp kriegt QR-Code-Funktion

24. Mai 2020 - Whatsapp hat damit begonnen, QR-Code-Support für Betatester der iOS- und Android-App auszurollen. Mit dem persönlichen QR-Code kann jemand einfacher als Kontakt hinzugefügt werden.

Whatsapp plant personalisierte Werbung

28. April 2020 - Facebook hat seine Pläne zur Schaltung von Werbung auf seinem Instant-Messaging-Dienst Whatsapp nicht aufgegeben, und die Nutzer werden möglicherweise schon bald personalisierte Anzeigen auf der Plattform sehen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER