Microsoft plant die Implementierung von Plus-E-Mail-Adressen in Microsoft 365

Microsoft plant die Implementierung von Plus-E-Mail-Adressen in Microsoft 365

(Quelle: Pixabay)
14. Juli 2020 - Schon bald sollen Microsoft-365-Nutzer sogenannte Plus-E-Mail-Adressen generieren können. Dabei handelt es sich um Sub-Adressen zu bestehenden E-Mail-Adressen.
Microsoft will in Microsoft 365 schon bald das sogenannte Subaddressing ermöglichen. Dies geht aus der Roadmap zur Office Suite hervor (via "Zdnet"). Das Feature, das dem Internet-Standard RFC 5233 entspringt, ermöglicht das Generieren von Sub-Adressen unter einer bestehenden E-Mail-Adresse. Letztere kann mit einem + und einem sogenannten Tag erweitert werden, um neue E-Mail-Adressen zu erschaffen, die genutzt werden können, um sich beispielsweise bei Online-Diensten zu registrieren. So kann aus der E-Mail-Adresse nutzer@email.com zum Beispiel die neue Adresse nutzer+tag@email.com generiert werden. Wird eine E-Mail an dieses Sub-Adresse geschickt, landet sie in der Inbox der übergeordneten Adresse.

Laut Microsofts Roadmap befindet sich das Feature noch in Entwicklung und soll im dritten Quartal des Jahres in Microsoft 365 ausgerollt werden. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER