Mai-Update von Windows 10 jetzt für mehr Geräte

Mai-Update von Windows 10 jetzt für mehr Geräte

(Quelle: Pixabay/geralt)
11. Juni 2020 - Microsoft blockiert das Mai-Update von Windows 10 nun auf weniger Geräten als bisher. Die neue Version erscheint in Windows Update jedoch nur auf einen manuellen Update-Check hin.
Das neueste Feature Update von Windows 10 wird schon seit einiger Zeit ausgeliefert – allerdings nicht an alle PC-Besitzer. Auf zahlreichen Hardware-Kombinationen stand die Aktualisierung unter Windows Update wegen Kompatibilitätsproblemen bisher nicht bereit. Dazu zählen nicht etwa nur ältere Modelle, sondern auch aktuelle Geräte wie das Surface Pro 7. Die Nutzer wurden mit einer entsprechenden Meldung auf später vertröstet – "Swiss IT Magazine" berichtete. Es war allerdings immer möglich, das Update mit dem Media Creation Tool als ISO-Image zu beziehen und die Aktualisierung zu erzwingen.

Mit dem Juni-Patchday öffnet Microsoft nun den Zugang zum Mai-Update via Windows Update für weitere Geräte, wie der Release-Dokumentation zu entnehmen ist. Welche Hardware darunter genau zu verstehen ist, gibt der Windows-Hersteller jedoch nicht bekannt. Und das Mai-Update erscheint demnach auch nicht einfach so in Windows Update. Man muss vielmehr manuell einen Update-Check starten. Bei inkompatiblen Treibern oder wenn das Update durch den Geräte- oder Chip-Hersteller blockiert wurde, nützt allerdings auch das nichts. Dies ist etwa der Fall bei älteren Nvidia-Treibern und Geräten mit gewissen Bluetooth-Treibern von Realtek. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER