Schweizer KMU erhalten finanzielle Unterstützung für Weiterbildungen

Schweizer KMU erhalten finanzielle Unterstützung für Weiterbildungen

(Quelle: Weiterbildung.swiss)
12. Mai 2020 - Digitalswitzerland unterstützt Schweizer KMU ab sofort finanziell bei der digitalen Weiterbildung. Von Kurzarbeit betroffene Unternehmen erhalten Zuschüsse, um die digitalen Kompetenzen der Mitarbeitenden zu fördern.
Das Programm "Deine Chance fit zu bleiben" will mit einer bedingten Ko-Finanzierung die Aneignung von digitalen Fähigkeiten von Schweizer Arbeitnehmern unterstützen. Mit dem Programm soll ein Beitrag an Schweizer Arbeitnehmer und Arbeitgeber geleistet werden, damit diese in dieser aktuell besonderen Lage Chancen ergreifen können, so die Verantwortlichen der Kampagne: Digitalswitzerland, die Gebert Rüf Stiftung sowie die Hirschmann Stiftung.

Pro Mitarbeiter trägt das Programm bis zu 50 Prozent oder maximal 1000 Franken der Kosten einer digitalen Fort- und Weiterbildung. Teilnahmeberechtigt sind alle Unterstützer des #Lifelonglearning-Versprechens sowie alle Schweizer KMU. Damit könnten Weiterbildungskosten von insgesamt rund 90 Antragstellern getragen und an diese unter Einhaltung weniger Bedingungen unkompliziert ausgeschüttet werden, heisst es weiter.

"Die digitale Transformation stellt für viele Betriebe eine besondere Herausforderung dar. Durch neue Technologien entstehen kontinuierlich neue Anforderungen an die Mitarbeitenden. Dieser Strukturwandel bedarf Investitionen in die Weiterbildung. Daher wollen wir mit dem neuen Programm einen Beitrag an Schweizer Arbeitnehmer und Arbeitgeber leisten, damit diese in der gegenwärtig schwierigen Lage Potenziale und Chancen ergreifen können", so Danièle Castle, Senior Director Education&Talent von Digitalswitzerland. Alle Details zum Angebot finden sich auf lifelonglearning.ch/boost. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER