Sonos Arc: Premium-Soundbar für 999 Franken

Sonos Arc: Premium-Soundbar für 999 Franken

(Quelle: Sonos)
7. Mai 2020 - Sonos erweitert das Portfolio um eine weitere Soundbar. Die Sonos Arc mit Dolby-Atmos-Support wird ab 10. Juni für 999 Franken verkauft. Daneben gibt es eine Neuauflage des Lautsprechers Sonos Five und des Subwoovers Sonos Sub.
Multiroom-Audiospezialist Sonos hat die Premium Soundbar Sonos Arc vorgestellt. Arc unterstützt Dolby Atmos oder alternativ 5.0 und verspricht realistischen 3D Sound dank insgesamt elf eingebauten Speakern (acht Tief- und drei Hochtöner), die nach vorne, nach oben und auf die Seiten abstrahlen. Ebenfalls an Bord ist ein Mikrophon-Array bestehend aus vier Mikros, die zur Positionsbestimmung und zur Echounterdrückung dienen und die auch für die Sprachsteuerung genutzt werden können. Weiter beherrscht Sonos Arc Funktionen wie Trueplay, um den Sound dem Raum anzupassen, Speech Enhancement, um Sprache besonders klar in den Vordergrund zu holen, oder Night Sound, um laute Soundeffekte etwa bei einem Actionfilm herunter zu regeln und so den Hausfrieden zu wahren.

Beim Design habe man darauf geachtet, dass sich die Soundbar nahtlos in den Raum integriere und so wenig wie möglich vom Fernsehen ablenke – darum wurde auf Kanten weitgehend verzichtet. Die Soundbar erkennt ausserdem automatisch, ob sie vor dem TV steht oder an die Wand montiert wurde, und passt die Equalizer-Einstellungen entsprechend an.

Angeschlossen wird Arc über HDMI eARC oder ARC, mit dem Netzwerk verbunden über WLAN oder den Ethernet-Anschluss an der Rückseite. Ebenfalls vorhanden ist ein IR-Empfänger, um Arc mit der TV-Fernbedienung zu synchronisieren. Und natürlich kann Arc auch mit anderen Sonos-Produkten gekoppelt werden, etwa dem Subwoover Sonos: Sub oder weiteren Speakern.
Sonos Arc (Quelle: Sonos)
Sonos Arc (Quelle: Sonos)
Sonos Arc (Quelle: Sonos)
Sonos Arc (Quelle: Sonos)
Sonos Arc (Quelle: Sonos)
Sonos Arc (Quelle: Sonos)
Sonos Arc (Quelle: Sonos)
Sonos Arc (Quelle: Sonos)
Sonos Arc (Quelle: Sonos)
Sonos Arc (Quelle: Sonos)

Verkauft wird die 114 Zentimeter breite, in schwarz oder weiss erhältliche Arc für 999 Franken. Vorbestellungen werden ab sofort entgegengenommen, die Auslieferung erfolgt dann am 10. Juni. Übrigens: Mit Arc wird das Soundbar-Portfolio von Sonos nicht erweitert – im Gegenteil: Arc ersetzt die beiden Produkte Playbar und Playbase, das Sonos-Soundbar-Line-up besteht in Zukunft also aus Sonos Arc und Sonos Beam.

Nebst Sonos Arc hat der Hersteller ausserdem Sonos Five präsentiert, den Nachfolger des Lautsprechers Play:5 Gen2. Dabei hat Sonos vor allem an den Innereien gearbeitet, die Rede ist von mehr Prozessor-Leistung und verbessertem Speicher, während das Design ein wenig dezenter wurde. Sonos 5 wird für 619 Franken verkauft und ist ebenfalls ab 10. Juni erhältlich. Das gilt auch für Sonos: Sub (Gen 3), die verbesserte Neuauflage des Sonos-Subwoovers, die für 869 Franken in den Handel kommt.

Und last but not least kündigt Sonos auf den 8. Juni S2 an – die neue Version seiner Sonos Apps, die Voraussetzung für die drei neuen Produkte Arc, Five und Sun (Gen 3) ist und die unter anderem eine aktualisierte Benutzeroberfläche verspricht. (mw)
Sonos Five (Quelle: Sonos)
Sonos Five (Quelle: Sonos)
Sonos Five (Quelle: Sonos)
Sonos Five (Quelle: Sonos)
Sonos Five (Quelle: Sonos)
Sonos Five (Quelle: Sonos)
Sonos: Sub (Gen 3) (Quelle: Sonos)
Sonos: Sub (Gen 3) (Quelle: Sonos)
Sonos: Sub (Gen 3) (Quelle: Sonos)
Sonos: Sub (Gen 3) (Quelle: Sonos)
Sonos: Sub (Gen 3) (Quelle: Sonos)
Sonos: Sub (Gen 3) (Quelle: Sonos)
Sonos App S2 (Quelle: Sonos)
Sonos App S2 (Quelle: Sonos)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER