Microsoft verzeichnet 12 Millionen mehr Teams-Nutzer
Quelle: Microsoft

Microsoft verzeichnet 12 Millionen mehr Teams-Nutzer

In der letzten Woche konnte Microsoft 12 Millionen neue Nutzer seiner Kollaborationssoftware Teams begrüssen. Damit steigt die Zahl der täglich aktiven Nutzer auf 44 Millionen.
19. März 2020

     

Die grassierende Coronavirus-Pandemie zwingt viele Unternehmen dazu, ihre Mitarbeiter im Home Office arbeiten zu lassen. Dies hat zur Folge, dass die Nutzung von Kollaborationslösungen für viele Firmen unverzichtbar wird. Profitieren tun davon vor allem die Anbieter wie beispielsweise Microsoft. Das Unternehmen hat nämlich bekanntgegeben, dass sich allein in der letzten Woche 12 Millionen Nutzer mehr als zuvor bei Teams eingeloggt haben.


Damit erreicht Teams nun 44 Millionen aktive Nutzer pro Tag, wie "Neowin" schreibt. Microsoft hat ausserdem verlauten lassen, dass 20 Kunden jeweils mehr als 100'000 Teams-Nutzer hätten. Einer der Gründe für diesen starken Anstieg der Nutzerzahlen dürfte sein, dass Microsoft Anfang März den Unternehmenskunden angeboten hatte, die kostenpflichtigen Premium-Features von Teams für eine begrenzte Zeit gratis nutzen zu können ("Swiss IT Magazine" berichtete). (luc)



Weitere Artikel zum Thema

Microsoft Teams: Ausfall mit miesem Timing

16. März 2020 - Während viele Arbeitnehmer aufgrund des Home-Office-Zwangs vermehrt auf Kommunikationslösungen angewiesen sind als sonst, steigt Microsoft Teams in Europa grossflächig aus.

Office 365: Direkt aus Teams heraus mit Skype-Nutzern kommunizieren

10. März 2020 - Microsoft verknüpft Teams und Skype enger. So können ab Ende März Teams-Nutzer direkt mit Skype-Usern kommunizieren.

Coronavirus: Gratis Premium-Features von Microsoft Teams und Google Hangouts Meet

4. März 2020 - Um persönliche Meetings in Zeiten von Covid-19 zu vermeiden, bieten Microsoft und Google allen Kunden die sonst kostenpflichtigen Features ihrer Collaboration-Plattformen Teams und Hangouts Meet für eine begrenzte Zeit gratis an.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER