Mozilla veröffentlicht Firefox Reallity
Quelle: Mozilla

Mozilla veröffentlicht Firefox Reallity

Bereits 2018 kündigte Mozilla an, dass man an einem Web Browser speziell für VR arbeite. Nun ist der Browser erschienen. Dieser trägt den Namen Firefox Reality.
19. Dezember 2019

     

2018 gab Mozilla bekannt, dass das Unternehmen an einem neuen Webbrowser arbeitet, der speziell für VR- und Augmented-Reality-Headsets entwickelt wurde. Und nun hat das Unternehmen den Browser zum Download bereitgestellt. Der neue Windows Mixed Reality-basierte Browser mit dem Namen Firefox Reality ist ab sofort im Microsoft Store verfügbar.

"Firefox Reality bietet die besten und frischesten Inhalte aus dem Internet, die Sie kennen und lieben, für Augmented Reality Headsets. Unser Browser bietet eine offene, zugängliche und sichere Möglichkeit für jeden, das Internet zu erkunden. Erleben Sie scharfen Text, hochwertige Videos und einen nahtlosen Übergang von 2D- zu 3D-Modus. Geniessen Sie das bestmögliche Webbrowser-Erlebnis mit Firefox Reality", so Mozilla.


Um den Firefox Reality Browser ausführen zu können, muss Windows 10 Version 17134.0 oder höher auf Ihrem Gerät installiert sein. Die App ist kompatibel mit der ARM64, x64 CPU-Architektur. (swe)



Weitere Artikel zum Thema

Mozilla lanciert Firefox 71

4. Dezember 2019 - Firefox 71 kommt unter anderem mit einem überarbeiteten Passwort-Manager, erweitertem Tracking-Schutz und einem Kiosk-Modus für Enterprise-Kunden.

Firefox-Update korrigiert Javascript-Bug

1. November 2019 - Nachdem sich bei der unlängst veröffentlichten Firefox-Version 70 ein Fehler bei der Javascript-Verarbeitung eingeschlichen hat, der das Laden bestimmter Sites verhinderte, wurde der Bug jetzt mit einem Update korrigiert.

Firefox Preview bekommt Add-ons-Support

27. Oktober 2019 - Mozilla hat jetzt offiziell bestätigt, dass der Nachfolger von Firefox für Android namens Firefox Preview auch Erweiterungen unterstützen wird. Bis diese aber offiziell genutzt werden können, werden noch einige Monate ins Land ziehen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER