Twitter will ab Dezember inaktive Accounts löschen
Quelle: Unsplash/Sara Kurfess

Twitter will ab Dezember inaktive Accounts löschen

Berichten zufolge wird Twitter ab Dezember Accounts löschen, auf denen sich in den letzten sechs Monaten niemand eingeloggt hat.
27. November 2019

     

Wer auf Twitter nicht wahnsinnig aktiv ist, jedoch nicht Gefahr laufen möchte, seinen Usernamen zu verlieren, sollte weiterlesen: Gemäss einem Bericht auf "Engadget" wird Twitter nämlich ab Dezember Konten löschen, auf denen sich in den vergangenen sechs Monaten niemand eingeloggt hat. Der Prozess soll am 11. Dezember beginnen und mehrere Monate dauern. Ausserdem heisst es, dass man nicht aktiv sein müsse auf dem Account, sprich man muss keinen Post absetzen, um seinen Usernamen behalten zu können. Das Einloggen reicht.

Laut Twitter wolle man mit der Säuberung die Qualität der Informationen, die verbreitet werden, verbessern. "Engadget" spekuliert, dass man durch die Aufräumaktion künftig schneller User oder Tweets findet, nach denen man sucht, ohne durch Unmengen von brachliegenden Accounts klicken zu müssen. Ausserdem würde dann weniger Unwesen getrieben mit solchen Accounts, um die sich niemand mehr kümmert und die von Propaganda-Seiten oder ähnlichem gekapert wurden. Sicher ist, dass Unmengen von Usernamen wieder frei werden.


Auf der anderen Seite bedeutet die Löschung auch, dass beispielsweise verstorbene Personen oder Personen, die über längeren Zeitraum etwa wegen Krankheit keine Möglichkeit hatten, auf ihren Account zuzugreifen, diesen verlieren könnten. Twitter soll zumindest bei Verstorbenen nach Wegen suchen, dass die Accounts der Nachwelt erhalten bleiben können, so das Unternehmen gegenüber "Engadget". (mw)



Weitere Artikel zum Thema

Twitter-Antworten lassen sich neu ausblenden

22. November 2019 - Nach einer Testphase ermöglicht es Twitter nun, Antworten auf Tweets auszublenden. Mit dem neuen Feature erhalten Nutzer mehr Kontrolle über die Konversationen.

Twitter will keine politische Werbung mehr

31. Oktober 2019 - Der Kurznachrichtendienst Twitter will ab dem 22. November keine politische Werbung mehr schalten. Laut CEO Jack Dorsey müsse politische Aufmerksamkeit verdient werden, nicht bezahlt.

Twitter hat Nutzerdaten für Werbezwecke missbraucht

10. Oktober 2019 - Twitter hat offenbar E-Mail-Adressen und Telefonnummern seiner Nutzer für Werbezwecke misbraucht. Laut einem kürzlich veröffentlichten Statement handelt es sich dabei um einen Fehler.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER