Toshiba bringt Harddisks mit 16 Terabyte für NAS und Gaming

Toshiba bringt Harddisks mit 16 Terabyte für NAS und Gaming

(Quelle: Toshiba Memory)
4. September 2019 - Die neuen Toshiba-Harddisks der N300- und X300-Serien mit 16 Terabyte Kapazität bieten hohe Speicherkapazität und Performance für NAS-, Workstation- und Gaming-Anwendungen.
Toshiba Electronics erweitert seine Harddisk-Serien N300-NAS und X300-Performance um neue Modelle mit 16 Terabyte Speicherkapazität. Die bisherige Maximalkapazität der beiden Harddisk-Serien lag bei 14 TB. Gleichzeitig wurde der Pufferspeicher bei den neuen Modellen auf 512 MiB verdoppelt. Die neuen 16-TB-Laufwerke basieren auf einem Helium-versiegelten Design mit neun Platten. Das Füllgas sei durch Laserschweissung und spezielles Gehäusedesign sicher im Laufwerk versiegelt, teilt Toshiba mit. Harddisks mit 16 TB gab es von Toshiba bisher nur für Enterprise-Anwendungen ("Swiss IT Magazine" berichtete).

Die N300-Modelle mit 7200 rpm sind, wie der Name andeutet, für NAS-Systeme und private Cloud-Storage-Anwendungen im Home- und Small-Business-Bereich konzipiert. Dabei werden Multi-RAID-Systeme mit bis zu acht Harddisks unterstützt. Die Festplatten sind für den 7x24-Dauerbetrieb ausgelegt und bewältigen eine Workload von 180 TB pro Jahr. Im Betrieb auftretende Rotationsvibrationen werden mit Hilfe von integrierten Sensoren kompensiert.

Auch die X300-Serie arbeitet mit 7200 rpm. Sie ist für PCs und High-End-Workstations gedacht und nutzt Stabilisierungstechnologien für eine erhöhte Zuverlässigkeit sowie eine spezielle Cache-Technologie zur Optimierung der Cache-Allokation bei Lese- und Schreibvorgängen. Dadurch, so Toshiba, ist eine hohe Performance in Echtzeit gewährleistet. Neben generell leistsungshungrigen Anwendungen zielt Toshiba mit der X300-Serie besonders auch auf Gaming-Systeme ab. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER