Microsoft zahlt bis zu 30'000 Dollar für Bugs im Edge-Browser

Microsoft zahlt bis zu 30'000 Dollar für Bugs im Edge-Browser

Microsoft zahlt bis zu 30'000 Dollar für Bugs im Edge-Browser

(Quelle: SITM)
26. August 2019 - Microsoft will Hackern bis zu 30'000 Dollar bezahlen, wenn diese Fehler im neuen Edge-Browser finden. Durch das Microsoft-Edge-Insider-Bounty-Programm soll die Sicherheit des Browsers erhöht werden.
Microsoft hat die Edge Insider Bounty gestartet. Dabei handelt es sich um ein Programm, im Rahmen dessen Hacker aufgerufen werden, schwerwiegende Fehler in den Dev- und Beta-Channels des neuen Edge-Browser zu finden und zu rapportieren. Wie das Unternehmen in einem Blog-Beitrag schreibt, wolle man für gefundene Bugs zwischen 1000 und 30'000 Dollar bezahlen.

Das neue Programm von Microsoft soll zusätzlich zum bereits bestehenden Chrome Vulnerability Reward Program laufen und Bugs ans Tageslicht bringen, die in Microsoft Edge enthalten sind, aber nicht in Chrome selbst vorkommen. Hacker müssen die Schwachstellen in einer aktuellen, vollständig gepatchten Version von Windows 10, Windows 7 SP1, Windows 8.1 oder MacOS finden, um eine Belohnung zu erhalten.

Microsoft hatte erst kürzlich eine öffentliche Beta-Version des neuen, auf Chromium basierenden Browsers veröffentlicht ("Swiss IT Magazine" berichtete).

Mehr Informationen zum Microsoft Edge Insider Bounty Program sind hier einsehbar. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER