Das sind die Gewinner der Swisscom Start-up Challenge 2019
Quelle: Swisscom

Das sind die Gewinner der Swisscom Start-up Challenge 2019

Von den 289 Start-ups, die an der diesjährigen Swisscom Start-up Challenge teilnahmen, überzeugten die Jungunternehmen Creal3D, PXL Vision, People-Analytix, DeepCode und Gmelius die Fachjury am meisten und sicherten sich damit eine Reise ins Silicon Valley.
23. August 2019

     

Creal3D, PXL Vision, People-Analytix, DeepCode und Gmelius heissten die Gewinner der diesjährigen Swisscom Start-up Challenge, die mittlerweile bereits das siebte Mal durchgeführt wurde. Wie der Veranstalter mitteilt, haben sich heuer 289 Start-ups für die Challenge beworben, so viele wie noch nie. 69 Prozent stammen aus der deutschsprachigen Schweiz, 26 Prozent aus dem Welschland und 5 Prozent aus dem Tessin.


Die 10 besten Start-ups traten vor einer Fachjury zum Pitch an und legten ihre Geschäftsmodelle vor. Die Jury, bestehend aus Roger Wüthrich-Hasenböhler (Chief Digital Officer, Swisscom), Christoph Aeschlimann (Leiter Netz und IT, Swisscom), Stefan Kuentz (Swisscom Ventures), Nanja Strecker (Managing Director, Esabic) sowie Beat Schillig (Geschäftsführer des Programm-Partners Venturelab), liess sich von den fünf genannten Start-ups überzeugen, die nun ins Silicon Valley reisen, wo sie während einer Woche an einem auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Business Acceleration Programm teilnehmen. Im Rahmen des Programms werden die Geschäftsmodelle geprüft und Kontakte zu internationalen Top-Entrepreneurs und Risikokapitalgebern geknüpft. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Schweiz auf Platz vier in Europa bei Investitionen in Start-ups

19. März 2019 - Die Schweiz wird für Start-ups immer attraktiver. Im europäischen Vergleich belegt das Land was das Investitionsvolumen angeht den vierten Platz, bei der Anzahl der Transaktionen immerhin Platz fünf.

Schweizer Start-ups im Rampenlicht

6. März 2019 - Verschiedene Start-up-Rankings zeigen, dass Schweizer Jungunternehmen aus IT und Digital Health gar nicht so schlecht dastehen. Einige Start-ups tauchen gleich in mehreren Bestenlisten auf.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER