Whatsapp wird vom Smartphone entkoppelt
Quelle: Pixabay

Whatsapp wird vom Smartphone entkoppelt

Whatsapp soll an einem Multi-Plattform-System arbeiten, dass es erlaubt, seinen Whatsapp-Account auf mehreren Geräten parallel zu nutzen.
28. Juli 2019

     

Bei Whatsapp soll eine kleine Revolution in Entwicklung sei. Laut der in der Regel gut informierten Site "WABetainfo" soll die Facebook-Tochter an einem Multi-Plattform-System arbeiten. Dieses System soll es erlauben, Whatsapp parallel auf mehreren verschiedenen Endgeräten zu nutzen. Bis anhin nämlich ist Whatsapp relativ streng ans Smartphone gebunden. Zwar kann Whatsapp auch am Desktop genutzt werden, aber nur in Verbindung mit einem gekoppelten Smartphone, das online ist. Ein und dasselbe Whatsapp-Konto auf zwei verschiedenen Geräten (z.B. einem iPhone und einem Android-Handy) zu nutzen, ist derweil nicht möglich.

Mit den nun gerüchteweise anstehenden Änderungen aber könnte dies alles ändern. Mit dem Multi-Plattform-System würde es laut "WABetainfo" möglich, dasselbe Whatsapp-Profil auf iOS und Android gleichzeitig zu verwenden. Ausserdem würde es möglich, Whatsapp am Rechner via UWP-App zu verwenden, ohne das Smartphone beiziehen zu müssen. Und Anwender könnten ihr Whatsapp-Konto auf dem iPad – wenn denn die entsprechende App erscheint – nutzen, ohne die Anwendung auf dem iPhone deinstallieren zu müssen. Die Whatsapp-Nachrichten würden weiter auf dem Telefon gespeichert, vermutlich aber mit den anderen Apps synchronisiert. Ausserdem soll die End-to-End-Verschlüsselung verbessert werden, da Nachrichten mit der Neuerung an mehrere Devices versendet werden müssen, ist zu lesen.


Das neue System sei aktuell in Entwicklung, es gäbe aber noch keine Informationen zu einem möglichen Erscheinungstermin. "WABetainfo" schreibt aber, dass das Multi-Plattform-System der Grund sei, warum Whatsapp fürs iPad noch nicht veröffentlich wurde – die App sei an sich nämlich fertig. (mw)



Weitere Artikel zum Thema

Whatsapp soll nur für Persönliches sein

12. Juni 2019 - Whatsapp macht definitiv Schluss mit eigentlich schon immer verbotenen Massen-Nachrichten. Ab Dezember 2019 müssen Zuwiderhandelnde mit juristischen Folgen rechnen.

Neue Gerüchte um Whatsapp-UWP-App

30. April 2019 - Whatsapp soll an einer Universal Windows Platform App arbeiten. Diese soll auf Windows-10-Geräten, der Xbox One und auch der Hololens laufen.

Native Whatsapp-Version fürs iPad in Arbeit

10. April 2019 - Whatsapp soll es künftig auch als native App für das iPad geben. Noch befindet sich die App in einer internen Testphase, wann die finale Version veröffentlicht wird, ist noch nicht bekannt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER