USA gewährt Huawei 90 Tage Aufschub
Quelle: Huawei

USA gewährt Huawei 90 Tage Aufschub

Die US-Regierung hat einige Beschränkungen gelockert, die dem chinesischen Unternehmen Huawei in der vergangenen Woche auferlegt wurden. Ein Zeichen dafür, dass die Sanktionen gegen das Telekommunikationsunternehmen weitreichende und unbeabsichtigte Folgen haben könnten.
21. Mai 2019

     

Nach wenigen Tagen haben die Vereinigten Staaten ihre harten Sanktionen gegen Huawei ("Swiss IT Magazine" berichtete) teilweise wieder gelockert. Das US-Handelsministerium gab bekannt, dass ab sofort eine 90-tägige Richtlinie gelte, die einige Geschäfte mit Huawei erlaube. Dem Unternehmen ist es weiterhin untersagt, amerikanische Teile und Komponenten zu kaufen, um neue Produkte ohne Lizenzzulassungen herzustellen.

Der Rückzieher seitens der USA könnte darauf hindeuten, dass Änderungen in der Lieferkette von Huawei unmittelbare, weitreichende und unerwartete Folgen haben könnten.


"Es scheint, dass die Absicht besteht, unbeabsichtigte Auswirkungen auf Dritte zu begrenzen, die Huawei-Geräte oder -Systeme verwenden", sagte der Washingtoner Anwalt Kevin Wolf, ein ehemaliger Beamter des Handelsministeriums. "Es scheint, dass die US-Regierung versucht, Netzwerk-Ausfälle zu verhindern", so "Channelnewsasia". (swe)



Weitere Artikel zum Thema

Google entzieht Huawei Android-Rechte, Intel und Qualcomm stoppen Lieferungen

20. Mai 2019 - Im Rahmen des Handelsstreits zwischen Huawei und den USA ziehen mehrere Unternehmen drastische Konsequenzen und beenden die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Smartphone-Hersteller. Neben Google beenden auch mehrere Chiphersteller, darunter Intel und Qualcomm, die Zusammenarbeit mit Huawei per sofort.

Android-Versionen: Oreo und Nougat sind aktuell an der Spitze

8. Mai 2019 - Google publiziert wieder aktuelle Android-Nuttzungsstatistiken. Demnach ist heute Oreo mit fast 29 Prozent die meistgenutzte Version des Mobilbetriebssystems, gefolgt von Nougat mit rund 19 Prozent.

Google I/O 2019: Midrange-Smartphones Pixel 3a und 3a XL offiziell angekündigt

8. Mai 2019 - Bisher kosteten Pixel-Smartphones von Google weit über 600 Franken. Mit den Modellen 3a und 3a XL bringt Google die Pixel-Familie nun in den Midrange-Bereich ab rund 500 Franken – mit etwas schwächerer Ausstattung.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER