Skype: Microsoft tauscht Cortana gegen Alexa aus

Skype: Microsoft tauscht Cortana gegen Alexa aus

(Quelle: Microsoft)
29. März 2019 - 2017 fügte Microsoft seinen Sprachassistenten in Skype ein. Nun scheint es, als ob das Unternehmen eingestehen muss, dass Cortana es schlicht nicht mit seinen Rivalen aufnehmen kann.
In einem weiteren Schlag gegen seinen digitalen Sprachassistenten wird Microsoft die Cortana-Funktion in Skype entfernen und dafür Amazon's konkurrierenden Sprachassistenten Alexa in die Plattform integrieren, so "MSPowerser".

Microsoft hat Skype, seine VoIP (Voice over IP) Messaging App, 2017 um einen Cortana-Bot erweitert. So konnten Skype-Nutzer mit Cortana chatten, und der virtuelle Assistent konnte etwa Chats überwachen und Termine oder Meetings zum Kalender hinzufügen.

Es scheint jedoch, dass Microsoft eingestehen muss, dass Cortana nicht so beliebt ist wie Alexa – trotz der starken Integration von Cortana in Windows 10. Skype-Nutzer, die den Cortana-Bot verwenden, erhalten zurzeit Benachrichtigungen, dass dieser am 30. April 2019 entfernt wird. Es scheint ausserdem, dass die Benutzer auch eine weitere Botschaft erhalten, welche diese dazu auffordert, die neue Alexa-Integration zu überprüfen, die Ende letzten Jahres zu Skype hinzugefügt wurde.

Ein solcher Benutzer, Florian Beaubois, hat via Twitter die Benachrichtigungen und den Prozess zum Hinzufügen von Alexa zu Skype geteilt:

Laut den Screenshots, die Beaubois veröffentlicht hat, müssen Benutzer die Alexa-App installieren und dann mit Ihrem Skype-Konto verbinden. Danach können User Alexa zum Beispiel dazu auffordern, Kontakte über Skype anzurufen. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER