Microsoft trennt Suche und Cortana

Microsoft trennt Suche und Cortana

(Quelle: Microsoft)
17. Januar 2019 - Microsoft arbeitet an grösseren Anpassungen rund um Cortana. So soll die Textsuche von Cortana losgelöst werden – voraussichtlich mit dem nächsten grösseren Windows-10-Update im April.
Microsoft hat via Windows-Blog angekündigt, Änderungen rund um die Suche und um Cortana zu planen. Wie der Softwareriese schreibt, sollen die Suche und Cortana entkoppelt werden. Die Änderung wurde im neuesten Preview Build 18317 bereits umgesetzt, der mittels Fast Ring verfügbar ist. Die Idee hinter der Auftrennung ist, dass gesprochene Anfragen separat von herkömmlichen Textsuchen verarbeitet werden, und das die beiden Suchvarianten besser auf die Zielgruppe und die Use Cases ausgerichtet werden können. Man muss allerdings davon ausgehen, dass Cortana durch die Trennung weniger oft verwendet wird. Dafür könnte es Microsoft einfacher fallen, die eigentliche Windows-Suche zu verbessern.

Neben der Trennung von Cortana und der Suche soll die neue Preview auch Verbesserungen im Startmenü mit sich bringen. Ausserdem wird am Font Management in den Einstellungen gearbeitet, genauso wie die Einstellungs-Seite für das Windows Insider Programm vereinfacht werden soll.

Die Neuerungen inklusive der Trennung von Suche und Cortana sollen mit dem nächsten grösseren Update von Windows 10 im April ausgerollt werden. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER