Linux-Derivat Clip OS wird Open Source

Linux-Derivat Clip OS wird Open Source

(Quelle: ANSSI/Twitter)
21. September 2018 - Die französische Cybersecurity-Behörde ANSSI arbeitet seit Jahren an einem sicheren Betriebssystem auf Linux-Basis. Jetzt wurde das Projekt namens Clip OS als Open Source veröffentlicht und allen Interessierten zugänglich gemacht.
Die Agence nationale de la sécurité des systèmes d'information Frankreichs, kurz ANSSI, hat das auf Linux aufbauende Betriebssystem Clip OS als Open Source veröffentlicht, so ein Bericht von "Cnet". Clip OS wurde speziell im Hinblick auf die hohen Sicherheitsbedürfnisse der französischen Regierungsbehörden entwickelt und zeichnet sich laut ANSSI-Pressemeldung durch hochwirksame Sicherheitsmechanismen aus, um Malware abzuwehren und um sensitive Informationen zu schützen. Dabei kommt ein Partitionierungsverfahren zum Einsatz, womit öffentliche und sensitive Daten in zwei komplett isolierten Umgebungen separiert werden.

Die ANSSI arbeitet bereits seit über 10 Jahren an Clip OS und hat bis anhin die beiden Versionen 4 und 5 veröffentlicht, wobei letztere gerade eben freigeben wurde und sich noch im Alpha-Stadium befindet. Wie der offiziellen Site entnommen werden kann, stehen aktuell keine installierbaren Images zur Verfügung und es wird lediglich der Quellcode mitsamt einer ausführlichen Dokumentation bereitgestellt. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER