Chromebooks mit Windows 10 schon bald startbereit

Chromebooks mit Windows 10 schon bald startbereit

(Quelle: Google)
15. August 2018 - Google soll sich um die Microsoft-Hardware-Zertifizierung für das Pixelbook bemühen. Der Dual-Boot-Support läuft unter dem Codenamen "Campfire" und soll in nicht allzu ferner Zukunft Realität werden- Und auch andere Chromebooks sollen später unterstützt werden.
In der Entwicklergemeinde sind Informationen über das Projekt "Campfire" aufgetaucht, ein Update der Chromebook-Firmware, welches es ermöglichen soll, die Systeme zusätzlich zu Googles Chrome OS auch in Windows 10 zu booten.

XDA-Entwickler bemerkten das Projekt zuerst in Verweisen auf Googles eigenes Pixelbook, mittlerweile entdeckte Code-Variationen, deuten allerdings darauf hin, dass die Dual-Boot-Option auch für Chromebooks anderer Hersteller unterstützt werden wird. Ausserdem entwickele sich der Code so schnell, dass das Feature bereit zur jährlichen Hardware-Ankündigungen von Google im Oktober verfügbar sein könnte. Am Google-Event werden neben einem neuen Pixelbook auch neue Pixel Smartphones erwartet.

Die Installation von Windows 10 auf einem Chromebook soll allerdings zusätzlichen Speicherplatz erfordern, weshalb es eher unwahrscheinlich ist, dass Geräte mit 16 GB Speicherplatz Windows 10 starten können. XDA-Entwickler verweisen auf einen aktuellen Chrome-Quellcode-Kommentar, der vorschlägt, dass Geräte mindestens 40 GB Speicherplatz benötigen, damit Windows 10 30 GB und Chrome OS 10 GB nutzen kann. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER