Linux 4.18 veröffentlicht

Linux 4.18 veröffentlicht

14. August 2018 - Der Linux-Kernel wurde in der Version 4.18 veröffentlicht. Diese bringt unter anderem Support für USB 3.2 sowie eine neue Technik zur Filterung von Datenpaketen für Firewalls.
(Quelle: Linux)
Linux-Chefentwickler Linus Torvalds hat Version 4.18 des Linux-Kernels freigegeben. Das Update bringt wie gewohnt etliche Verbesserungen und Neuerungen mit sich. Diesmal sind dies unter anderem die Unterstützung für Dual-Lane-Datenübertragung unter USB 3.2 und Bpfilter, eine neue Technik zur Filterung von Datenpaketen für Firewalls. Ebenfalls unterstützt werden jetzt auch die Mini-Computer Raspberry Pi 3B und 3B+, während der Kernel nun auch erste Ansätze für die Untersützung der Snapdragon-845-Prozessoren von Qualcomm enthält, der vermehrt in Notebooks zum Einsatz kommen soll.

Verbessert wurden derweil der Schutz gegen die Prozessoren-Sicherheitslücke Spectre und darüber hinaus die Grafikkarten-Treiber, die nun auch die Beschleuniger Radeon RX Vega M aus dem Hause AMD unterstützen. Die Liste der Änderungen und Verbesserungen ist selbstverständlich noch länger, und bereits wird an den nächsten Features gearbeitet, die in rund neun Wochen im Release 4.19 erscheinen sollen. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER