Google Maps erhält Zeitplanungsfunktion
Quelle: Google

Google Maps erhält Zeitplanungsfunktion

Eine neue Funktion in Google Maps erinnert künftig daran, rechtzeitig zu Verabredungen und Terminen aufzubrechen.
23. Juli 2018

     

Google Maps hat eine neue Funktion erhalten, die daran erinner, wann es Zeit ist, zu einem bestimmten Ziel aufzubrechen. Die neue Funktion heisst Time to leave und zeigt eine Benachrichtigung an, wenn es Zeit ist, für reguläre und geplante Routen loszufahren.

Das Feature war bereits in der Mobile-Version verfügbar, ist nun aber auch in der Desktop-App nutzbar. Um Push-Benachrichtigungen zu erhalten, muss die Funktion in den Einstellungen aktiviert werden. Google Maps liest für die Funktion die Daten aus dem Google Kalender aus. Hat der Nutzer Termine mit Standortinformationen versehen, überträgt Google die Daten auf Karten und berücksichtigt das aktuelle Verkehrsaufkommen auf den Strassen und öffentlichen Verkehrsmitteln. So erhält der Nutzer direkt im Browser eine personalisierte Benachrichtigung, dass es Zeit für die Abreise ist. Wird auf die Nachricht geklickt, landet man im Routenplaner und kann die Route noch einmal ansehen. Der Bericht kann auch an das Smartphone weitergeleitet werden. (swe)



Weitere Artikel zum Thema

Apples App Store feiert 10-Jahre-Jubiläum

8. Juli 2018 - Vor 10 Jahren ging Apple mit dem App Store an den Start, damals mit gerade einmal 500 Apps. Heute greifen jede Woche 500 Millionen User auf den Store zu und die Zahl der Apps ist auf über 2 Millionen geklettert.

Apple legt Maps neu auf

2. Juli 2018 - Apple will seine Karten-App Maps mit iOS 12 umfangreich überarbeiten. Das Unternehmen plant für den Relaunch seiner App, Daten von Apple Maps-Fahrzeugen und hochauflösende Satellitenfotos zu verwenden, um so besseres Kartenmaterial liefern zu können.

Uber kann nicht mehr über Google Maps gerufen werden

19. Juni 2018 - Die Funktion, eine Uber-Fahrt direkt aus Google Maps heraus zu buchen, wurde entfernt. Gründe wurden weder von Google noch von Uber genannt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER