Apple gesteht Probleme mit Macbook-Tastatur ein und repariert diese umsonst

(Quelle: Apple)

Apple gesteht Probleme mit Macbook-Tastatur ein und repariert diese umsonst

(Quelle: Apple)
25. Juni 2018 - Apple hat nach über einem Jahr seit den ersten Berichten über Probleme mit der Tastatur des Macbook und des Macbook Pro Fehler in der Produktion eingestanden. Nun will der Konzern die betroffenen Geräte umsonst reparieren.
Bereits im Februar letzten Jahres berichteten Nutzer von Apples Macbook und Macbook Pro über Probleme mit der Tastatur der Notebooks. So würden Tasten klemmen und störende Geräusche erzeugen. Die Aufregung gipfelte im Mai dann in einer Sammelklage gegen den Konzern aus Cupertino.

Jetzt, über ein Jahr später, räumt Apple die Probleme mit der Tastatur im eigenen Support-Forum ein. Davon seien mehrere Modelle des Macbook sowie des Macbook Pro betroffen, die zwischen 2016 und 2017 produziert wurden. Konkret können neun Modelle der Notebooks diese Probleme aufweisen. Apple bietet deshalb ab sofort kostenlose Reparaturen an, betont aber gleichzeitig, das keine weiteren Mac Notebooks umsonst repariert würden.

Wieso der Konzern erst so spät reagiert, nachdem die Defekte über ein Jahr lang quer durch die Medienlandschaft geschleift wurden und ohne Zweifel Apples Reputation Schaden zugefügt haben, ist nicht ersichtlich. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER