Oracle gibt MySQL 8.0 frei

Oracle gibt MySQL 8.0 frei

(Quelle: Oracle)
24. April 2018 - Oracle hat eine grösseres Update seines relationalen Open-Source-Datenbankmanagementsystems MySQL angekündigt.
Oracle hat eine neue Version von MySQL angekündigt. MySQL 8.0 soll eine Reihe von Verbesserungen für Datenbankadministratoren und Entwickler liefern, die die nächste Generation von Web-, Embedded-, Mobile- und Cloud-Apps entwickeln.

"MySQL ist die vertrauenswürdigste und am weitesten verbreitete Open-Source-Datenbankplattform, die heute im Einsatz ist. 10 der 10 beliebtesten und meistbesuchten Websites der Welt vertrauen auf MySQL", so die Website der Plattform. "MySQL unterstützt die anspruchsvollsten Web-, E-Commerce-, SaaS- und Online Transaction Processing (OLTP)-Anwendungen. Es ist eine vollständig integrierte transaktionssichere, ACID-konforme Datenbank mit vollständigen Commit-, Rollback-, Crash-Recovery- und Row-Level-Sperrfunktionen."

Zu den Highlights des Releases gehören der MySQL-Dokumentenspeicher, das Transaktionsdatenwörterbuch, SQL-Rollen, die Voreinstellung auf UTF8MB4, allgemeine Tabellenerfahrungen und Fensterfunktionen.

Der neue Dokumentenspeicher wurde für Entwickler konzipiert, die traditionelle SQL- und schemafreie NoSQL-Anwendungen erstellen. Laut Oracle entfällt damit die Notwendigkeit einer zusätzlichen NoSQL-Dokumentdatenbank. "Der MySQL Document Store bietet Unterstützung für Transaktionen mit mehreren Dokumenten und volle ACID-Konformität für schemafreie JSON-Dokumente", so das Unternehmen in einem Beitrag. Weitere Features sind OpenSSL-Verbesserungen, neue Standard-Authentifizierung, Performance-Verbesserungen und unsichtbare Indizes. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER