Paypal lanciert eigene Kreditkarte
Quelle: Paypal

Paypal lanciert eigene Kreditkarte

Bei der neu lancierten Paypal Mastercard will der Online-Bezahldienst die Kunden mit einem 2-Prozent-Cashback-Rabatt ködern. Auch auf eine jährliche Kartengebühr will man verzichten.
1. September 2017

     

Paypal ist auch in der Schweiz primär durch seinen Web-Bezahldienst bekannt. Wie das Unternehmen jetzt aber bekannt gibt, will man das Leistungsangebot um eine Kreditkarte erweitern, womit der einst zu Ebay gehörende Konzern auch bei Zahlungen in konventionellen Ladengeschäften bald ein gewichtiges Wort mitzureden haben wird. Um das Angebot attraktiv zu machen, will man dabei Kunden mit 2 Prozent Cashback einen verhältnismässig hohen Rabatt gewähren und auf eine jährliche Gebühr verzichten. In den vergangenen eineinhalb Jahren soll die Konzernleitung laut einem Bericht der Nachrichtenagentur "Bloomberg" insgesamt 24 Kooperationsabkommen mit Technologie- und Finanzunternehmen geschlossen haben, darunter Apple, Visa oder JPMorgen.


Nachdem Tests mit einigen Kunden erfolgreich verlaufen sind, kann man sich jetzt für die Paypal-Kreditkarte anmelden. Wer dies allerdings mit einem Schweizer Account versucht, gelangt aktuell auf eine Fehlerseite. Ob und wann die Paypal-Kreditkarte auch in Europa und damit in der Schweiz verfügbar sein wird, ist nicht bekannt. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Mit Paypal kann bald Geld über Skype verschickt werden

3. August 2017 - Paypal ist eine Kooperation mit Skype eingegangen. Die Zusammenarbeit ermöglicht es Nutzern von Skype, ihre Schulden bei Freunden und Familie künftig über den Chat des Videotelefonie-Dienstes zu begleichen.

Paypal wird eine Option in Samsung Pay

18. Juli 2017 - Samsung Pay und Paypal gehen gemeinsame Wege. So soll künftig Paypal als Option in Samsung Pay eingefügt werden können.

Kommentare
Im Moment muss man in den USA wohnen und der Verzugszins beträgt 16.99-27.99%. Da sind die 2% cash back in einem etwas anderem Licht zu sehen.
Sonntag, 3. September 2017, Meier

2-Prozent-Cashback-Rabatt ist sehr viel wenn es so wäre würde ich sofort eine Beantragen. Frage mich jedoch wie es finanziert werden soll. Ein Händler bezahlt ja meist weniger als 2% Kommison. Es bleibt spanend.
Freitag, 1. September 2017, Weber



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER