Skype setzt auf Chats

Skype setzt auf Chats

2. Juni 2017 - Mircosoft will es mit seinem VOIP-Dienst Skype Konkurrenten wie Facebook, Whatsapp und Snapchat gleich tun und setzt künftig verstärkt auf Chats. Um das Nutzererlebnis dabei zu optimieren, führt Microsoft unter anderem zwei neue Features für den Dienst ein.
Skype setzt auf Chats
(Quelle: Microsoft)
Microsoft hat seinen VOIP-Dienst Skype komplett überarbeitet und stellt in der aktuellsten Version neu das Chat-Erlebnis in den Vordergrund. Dementsprechend nähert sich der Dienst beliebten Messengern wie Snapchat und Whatsapp aber auch sozialen Medien wie Facebook und Instagram an. So hat Microsoft Skype beispielsweise das Feature "Highlights" spendiert, das es den Nutzern erlaubt, Videos und Fotos zu einer Art Story zusammenzustellen und zu posten. Die Kontakte dieser Nutzer können anschliessend mittels Emoticons auf die Inhalte reagieren oder aber direkt eine Konversation mit dieser Person starten, in dem sie auf das Bild klicken.

Eine weitere Neuerung betrifft die Funktion "Find". Diese erlaubt es den Nutzern gemäss Blog-Beitrag, innerhalb der Applikation nach Konversationen und Bildern oder aber im Internet nach Informationen zu suchen. Dank der Unterstützung diverser Add-ins und Bots muss hierzu die App nicht mehr verlassen werden und die Suchresultate können direkt in den Chats – die übrigens personalisierbar sein sollen – geteilt werden. Weitere Details zur Funktionsweise der aktualiserten Skype-Version können dem untenstehenden Video entnommen werden.

Die App wir ab sofort für mobile Betriebssysteme ausgerollt, Desktop-Unterstützung soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Als erstes wird die neue Skype-Generation auf Android verfügbar sein, anschliessend für iPhones. Entsprechende Unterstützung für Windows- und Mac-Rechner wird später bereit gestellt. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER