Apple arbeitet angeblich an neuem Chip für Macbooks
Quelle: Apple

Apple arbeitet angeblich an neuem Chip für Macbooks

Apple soll einen neuen Chip mit dem Codenamen T310 mit ARM-Technologie für künftige Generationen von Macbooks entwickeln.
2. Februar 2017

     

Kommende Modelle von Apples Notebooks sollen mit einem neuen Chip ausgerüstet werden, an dem das Unternehmen aus Cupertino angeblich seit letztem Jahr tüftelt. Darüber berichtet "Bloomberg" unter Berufung auf Quellen aus dem Umfeld von Apple. Der Chip mit dem Codenamen T310 soll mit der Technologie von ARM entwickelt werden und soll einem ähnlichen Zweck dienen, wie der bereits im letzten Modell des Macbook Pro verbauten Chips, dem T1, der für den Betrieb der Touchbar zuständig ist. So soll der T310 dafür verwendet werden, um weitere, weniger stromhungrige Features wie zum Beispiel "Power Nap" zu betreiben, das E-Mails abrufen, Software-Updates installieren und Kalender synchronisieren kann, während der Bildschirm des Notebooks zugeklappt ist und nicht verwendet wird. Bis anhin wurde diese Aufgabe von der Intel-CPU wahrgenommen, allerdings könnte der Einsatz eines ARM-basierten Chips den Energiebedarf solcher Features weiter senken und dabei helfen, längere Akkulaufzeiten zu garantieren.


Gemäss dem Bericht soll Apple damit jedoch auch versuchen, im Bereich der Chips für seine Produkte langfristig komplett unabhängig zu werden und nicht mehr auf Intel angewiesen zu sein. Bereits seit längerem setzt Apple in seinen mobilen Geräten wie den iPhones und iPads eigene Chips ein. Bei den Notebooks jedoch kommen nach wie vor CPUs von Intel zum Einsatz. Apples eigene Chips werden auch darin verbaut, haben aber nur eine unterstützende Funktion. Laut "Bloombergs" Quellen soll Apple allerdings keine kurzfristigen Pläne haben, Intel als Partner für die CPUs seiner Notebooks zu ersetzen. (luc)



Weitere Artikel zum Thema

Bringt Apple ein 15-Zoll-Macbook mit 32 Gigabyte RAM?

18. Januar 2017 - Scheinbar soll Apple an einem 15-Zoll-Macbook Pro arbeiten, das mit 32 Gigabyte RAM sowie Kaby-Lake-Prozessoren von Intel daherkommt.

Apple bringt MacOS 10.12.2

15. Dezember 2016 - Apple hat das Update MacOS 10.12.2 veröffentlicht, welches diverse Probleme mit dem neuen Macbook Pro und insgesamt 72 Sicherheitslecks beheben soll.

Apple lässt Support für ältere Macbook Pro, Macbook Air und Mac Mini auslaufen

29. November 2016 - Apple hat seiner Liste von Produkten, die nicht mehr länger unterstützt werden, eine Reihe von Macs hinzugefügt– unter anderem das Macbook Pro aus dem Jahre 2011.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER