CES: Dell zeigt Surface-Studio-Konkurrenten

CES: Dell zeigt Surface-Studio-Konkurrenten

(Quelle: Dell)
8. Januar 2017 - Mit Canvas hat nun auch Dell einen Touchscreen-Monitor vorgestellt, der ähnlich funktioniert wie Microsofts Surface Studio. Canvas benötigt allerdings einen externen PC, kostet dafür aber auch deutlich weniger.
Der texanische Technologieriese Dell hat die CES zum Anlass genommen, um seinen neuen Canvas-Touchscreen-Monitor vorzustellen. Das Gerät sieht auf den ersten Blick aus wie Microsofts Surface Studio, unterscheidet sich aber in verschiedener Hinsicht. Anders als bei der Microsoft-Lösung handelt es sich bei Canvas nicht um einen vollwertigen Rechner, sondern um einen Monitor, der für den Betrieb an einen leistungsfähigen Windows-10-PC angeschlossen wird. Der Bildschirm verfügt über eine Diagonale von 27 Zoll und vermag 2560x1440 Pixel darzustellen. Zum Vergleich: Microsofts Surface Studio hat hier mit 4500x3000 Pixel deutlich mehr zu bieten. Wie Microsoft mit dem Dial-Eingabegerät liefert auch Dell ein Gerät zur Dateneingabe, das die Bezeichnung Totems trägt und ebenfalls kontextsensitiv mit Funktionen ausgestattet werden kann.

Dell will seinen Canvas-Monitor Ende März zum Preis von rund 1800 Dollar auf den Markt bringen. (rd)



Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER