Skypen ohne Nutzerkonto
Quelle: Microsoft

Skypen ohne Nutzerkonto

Microsoft hat Skype mit einem Gästemodus ausgestattet. Dieser erlaubt es den Nutzern, auch mit Freunden über Skype zu kommunizieren, welche selbst kein Nutzerkonto bei Skype besitzen.
16. November 2016

     

Ab sofort benötigt man für Gespräche via Skype kein Benutzerkonto mehr und das Herunterladen der App wird auch überflüssig. Stattdessen kann man auf der Website die Option «Einladung senden» anwählen und seinen Namen eintippen. Danach erhält man einen Link, den man mit seinen Freunden teilen kann. Sollten diese nicht über Skype-Konto verfügen, können sie im Gästemodus weiterfahren. Während der Sitzung können alle Funktionen genutzt werden, welche auch registrierten Nutzern zur Verfügung stehen. Das heisst, es können auch Videogespräche geführt, Dokumente geteilt oder Emoticons verschickt werden. Die einzige Beschränkung betrifft die Nutzungsdauer: Nach 24 Stunden wird die Gästekonversation blockiert. Der Gesprächsverlauf kann im Gästemodus dementsprechend nicht gespeichert werden.


Ziel dieser Option ohne Nutzerkonto ist es, potentiellen Usern die Möglichkeit zu geben, die App zu testen. Bislang funktioniert der Gästemodus nur auf Windows- oder Mac-Rechnern. Die Funktion wird schrittweise ausgerollt, es ist also noch unklar, wann sie in welcher Region verfügbar sein wird. Vorausgesetzt wird allerdings, dass die Web-Browser auf dem aktuellsten Stand sind. Dies bedeutet für Windows, man verwendet entweder Microsoft Edge, Internet Explorer 10 oder neuer oder die aktuellsten Versionen von Chrome und Firefox. Bei Mac OS muss Safari 6 oder eine neuere Version installiert sein. (af)



Weitere Artikel zum Thema

Microsoft öffnet Insider-Programme

10. November 2016 - Microsofts Insider-Programme stehen bald einer breiteren Masse zur Verfügung. So können künftig alle Xbox User am Xbox Insider Program teilnehmen und für das Skype Insider Program können sich sogar iOS- und Android-Anwender registrieren.

Skype for Business nun auch auf MacOS

1. November 2016 - Microsoft hat Skype for Business für MacOS veröffentlicht. Das Programm soll Lync ersetzen und mit sämtlichen Funktionen der Vorgängerversion daherkommen. Auch die Android- und iOS-Versionen wurden angepasst.

Microsoft führt Skype- und Microsoft-Konten zusammen

20. Oktober 2016 - Microsoft übernimmt die Verwaltung der Skype-Konten. Das hat zur Folge, dass Skype-Konten neu auch für andere Microsoft-Dienste verwendet werden können.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER