Ticketcorner und Starticket schliessen sich zusammen

Ticketcorner und Starticket schliessen sich zusammen

31. Oktober 2016 - Um der ausländischen Konkurrenz besser zu trotzen, wollen Ticketcorner und Starticket ihre Stärken in einer gemeinsamen Ticketing-Gruppe vereinen. Andreas Angehrn, der aktuelle CEO von Ticketcorner, soll dieser Gruppe vorstehen.
(Quelle: z.V.g.)
Ticketcorner und Starticket bündeln ihre Kräfte und gründen eine gemeinsame Schweizer Ticketing-Gruppe. An dieser wird die Ticketcorner Holding – welche zum Teil der CTS Eventim Gruppe und zum anderen Teil Ringier angehört – 75 Prozent halten, während Tamedia im Besitz der restlichen 25 Prozent Anteile kommt. Ziel des Zusammenschlusses sei es, «eine reichweitenstarke Ticketing-Gruppe mit innovativen Services, hoch performanten Plattformen, Mobile App sowie Scanning-Lösungen für Veranstaltungskunden» zu erschaffen. Dadurch wollen die beiden Unternehmen dem zunehmend stärker werdenden Druck der ausländischen Konkurrenz standhalten.

«Der Zusammenschluss von Ticketcorner und Starticket reflektiert, dass auch Ticketing - wie viele andere Industrien - vor riesigen Herausforderungen steht. Die Digitalisierung, neue Technologien und Vertriebssysteme verändern auch diesen Markt radikal», ist Marc Walder, CEO von Ringier überzeugt.


Die Zustimmung der Eidgenössischen Wettbewerbskommission steht noch aus. Liegt diese vor, soll die Gründung der gemeinsamen Gruppe bis zum Ende des ersten Halbjahres 2017 vollzogen werden. Geschäftsführer der Gruppe soll Andreas Angehrn werden, der bisherige CEO von Ticketcorner. (af)

Kommentare

Montag, 31. Oktober 2016 Joe Müller
Auf Neudeutsch heisst das: noch weniger Konkurrenz, das heisst man kann die Kunden noch mehr abzocken!

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER