Ringier, Swisscom und SRF holen Webvideopreis in die Schweiz

Ringier, Swisscom und SRF holen Webvideopreis in die Schweiz

Ringier, Swisscom und SRF holen Webvideopreis in die Schweiz

(Quelle: Webvideopreis Deutschland)
6. Juni 2016 - Nach deutschem Vorbild lancieren die Admeira-Partner Ringier, Swisscom und SRF gemeinsam den ersten Webvideopreis der Schweiz. Verliehen werden soll er noch dieses Jahr.
Auch in der Schweiz sollen erstmalig Webvideopreise vergeben werden – durch die drei Admeira-Partner Ringier, Swisscom und SRF. In einer ersten Phase legen die Partner die auszuzeichnenden Kategorien fest, die Nominierungs-Jury sowie das Voting-Prozedere. Bereits im Dezember dieses Jahres soll dann die erste Verleihung stattfinden.

Verkündet wurde die Neuerung am vergangenen Samstag in Düsseldorf. Dort hat die European Webvideo Academy (EWVA) zum sechsten Mal den Webvideopreis in diversen Kategorien verliehen. Vor Ort waren gut 2000 Gäste, ausserdem gab es eine Live-Übertragung via soziale Netze. Markus Hündgen und Dimitrios Argirakos, Gründer des Webvideopreises und Geschäftsführer der European Web Video Academy kommentieren: "Wir freuen uns, mit Ringier, Swisscom und SRF drei zuverlässige Partner an unserer Seite zu haben, die die gleiche Leidenschaft für den digitalen Wandel aufbringen wie wir – und deshalb sind wir uns sicher, dass der Award auch in der Schweiz eine Erfolgsstory wird."

Marc Walder, CEO Ringier, fügt an: "Die Bedeutung von Webvideo-Inhalten hat in den vergangenen Jahren massiv zugenommen. Auf den Ringier-Plattformen wie beispielsweise jenen der Blick-Gruppe hat sich der Videokonsum seit vergangenem Jahr mehr als vervierfacht und wir verzeichnen heute monatlich bis zu 50 Millionen Abrufe. Gemeinsam mit unseren Admeira-Partnern möchten wir die grosse Bedeutung von Webvideos mit diesem Preis unterstreichen." (aks)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER