Drohnen-Test: Facebooks Aquila bleibt 90 Minuten in der Luft

Drohnen-Test: Facebooks Aquila bleibt 90 Minuten in der Luft

Drohnen-Test: Facebooks Aquila bleibt 90 Minuten in der Luft

(Quelle: Facebook)
25. Juli 2016 - Mit solarbetriebenen Drohnen will auch Facebook Internet überall verfügbar machen. In einem ersten Test blieb die selbst entwickelte Drohne Aquila anderthalb Stunden in der Luft.
Nicht nur Google, Amazon und die Post, auch Facebook will im Drohnengeschäft mitmischen. Das soziale Netzwerk hat nun den ersten Test mit der eigens entwickelten Drohne Aquila vollbracht (siehe Video unten). Facebooks Drohne ist solarbetrieben und soll Internet auch in abgelegene Regionen der Welt bringen. Im Test blieb sie gut 90 Minuten in der Luft. Der Plan ist allerdings, dass die Drohne in 18 bis 27 Kilometern über dem Erdboden drei Monate verweilt. Bis dahin geht die Entwicklung weiter.

Facebook ist Mitglied der Initiative Internet.org, die sich zum Ziel gesetzt hat, allen Menschen einen Internetzugang zur Verfügung zu stellen. Im März 2014 zeigte Facebook Interesse am Drohnen-Start-up Titan Aerospace, das später an Google ging (Swiss IT Reseller berichtete). Stattdessen akquirierte Facebook ein andere Drohnen-Start-up namens Ascenta. (aks)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER