Angriff auf Ruag: Scheinbar weitere Attacken abgewehrt

Angriff auf Ruag: Scheinbar weitere Attacken abgewehrt

13. Mai 2016 - Bei der Cyber-Attacke auf den Rüstungskonzern Ruag sind scheinbar weitere Angriffe abgewehrt worden. Dies zumindest behauptet das Unternehmen.
Nach dem Bekanntwerden des Identitätsdiebstahls von diversen Mitgliedern der militärischen Sondereinheit AAD 10 (Swiss IT Magazine berichtete), hat die Ruag in einem Pressetext mitgeteilt, dass diverse weitere Attacken abgewehrt werden konnten. Mithilfe von Informationen des Schweizer Nachrichtendienstes habe der Rüstungsbetrieb einen sehr professionellen Hacker-Angriff auf das IT-System erkennen und erfolgreich stoppen können, heisst es. Trotzdem sei die Strategie der Angreifer, aufgrund der kleinen Datenmengen, die entwendet wurden, einige Zeit unentdeckt geblieben. Bei den abgeflossenen Daten handle es sich aber um eine Grössenordnung von weniger als 0,1 Promille der Gesamtmenge, welche die Ruag verwaltet. Ausser dem VBS sollen keine weiteren Kunden von den Hackerangriffen auf den Konzern betroffen sein. Zudem sei beim Angriff keine Malware auf die Systeme des VBS gelangt. (asp)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER