Microsofts Mai-Patchday mit 16 Updates

Microsofts Mai-Patchday mit 16 Updates

11. Mai 2016 - Microsoft bringt im Mai 16 Lückenstopfer. Acht Lücken werden als kritisch eingestuft und betreffen unter anderem den Internet Explorer, Microsoft Edge sowie Microsoft Office.
(Quelle: Microsoft)
Microsoft hat im Rahmen des allmonatlichen Patchdays für den Mai 16 Sicherheits-Updates veröffentlicht. Die Hälfte der Lücken stufen die Redmonder als kritisch ein, die anderen als hoch. Von den kritischen Lücken sind der Internet Explorer, Microsoft Edge, Jscript und VBScript, Microsoft Office, Microsoft Journal, Windows Shell, der Adobe Flash Player sowie die Microsoft-Grafikomponente betroffen. Alle ermöglichen eine Remotecodeausführung und die Updates erfordern (teils unter Umständen) einen Neustart. Die als hoch eingestuften Lücken ermöglichen zum Teil Sicherheitsfunktionen zu umgehen und somit Informationen offenzulegen. Sie betreffen Windows IIS, das Windows Media Center, den Windows Kernel, Microsoft RPC, Windows-Kernelmodustreiber, das .Net Framework, den virtuellen sicheren Modus und den Volume-Manager-Treiber.


Detaillierte Informationen zu den einzelnen Updates liefert Microsoft via Technet. (aks)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER