Apple Pay soll in der Schweiz vor dem Start stehen

Apple Pay soll in der Schweiz vor dem Start stehen

17. März 2016 - Apple soll die Marke Apple Pay Ende Februar in der Schweiz registriert haben und dürfte damit kurz vor dem Start stehen – unter anderem auch mit P2P-Zahlungen.
(Quelle: Apple)
Die Marke Apple Pay soll seit Ende Februar in der Schweiz registriert und aktiv sein, schreibt die Plattform "Finews". Aufmerksam gemacht auf den Eintrag wurde "Finews" unter anderem durch einen Twitter-Eintrag des Schweizer Start-up-Gründers (Usgang.ch, Aminado) und Business Angels Marc P. Bernegger. Im Register des Eidgenössischen Instituts für geistiges Eigentum sei der Apple-Eintrag gut versteckt worden, offenbar um die Konkurrenz vorzuwarnen.


Aus dem Eintrag soll aber hervorgehen, dass Apple ein breites Spektrum an Dienstleistungen anbieten will – breiter als jenes der derzeitigen Vorreiter auf dem Schweizer Markt, Twint und Paymit. Unter anderem wolle Apple auch Peer-to-Peer-Zahlungen ermöglichen, sprich den Transfer von Geld von Gerät zu Gerät. Ausserdem spreche für Apple zum einen der Erfolg, den Apple Pay in den USA hat, und zum anderen die hohe iPhone-Verbreitung in der Schweiz. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER