Apple eröffnet Display-Technologie-Labor

Apple eröffnet Display-Technologie-Labor

Apple eröffnet Display-Technologie-Labor

(Quelle: Apple)
15. Dezember 2015 - Gemäss "Bloomberg" soll Apple in einem tawainesischen Labor daran arbeiten, die Displays von iPhones, iPads und Macs zu verbessern. Dazu soll der iPhone-Hersteller unter anderem ehemalige Qualcomm-Mitarbeiter an Bord geholt haben.
Apple soll ein Labor in Taiwan eröffnet haben, das ehemals Qualcomm gehörte. Dort sollen nun Apple-Ingenieure an einer verbesserten Display-Technologie arbeiten. Dies ist einem Bericht von "Bloomberg" zu entnehmen, der sich auf Quellen beruft, die mit der Angelegenheit vertraut sein sollen. In diesem Labor sollen rund 50 Mitarbeitende beschäftigt sein, rekrutiert vor allem von den lokalen Display-Herstellern Qualcomm und AU Optronics.

Ziel von Apple soll es gemäss dem Bericht zum einen sein, weiter entwickelte Versionen von LCD-Screens zu entwickeln, die bereits bei iPhones, iPads und Macs im Einsatz sind. Damit sollen die Geräte noch dünner, leichter, heller und energie-effizienter werden. Ausserdem soll Apple in punkto OLED-Display-Technologie aufholen wollen. In Betrieb soll das Labor seit diesem Jahr sein, Apple wollte sich dazu jedoch nicht offiziell äussern. (aks)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER