Microsoft bietet Linux-Zertifizierung für Azure

Microsoft bietet Linux-Zertifizierung für Azure

Microsoft bietet Linux-Zertifizierung für Azure

(Quelle: Linux Foundation)
11. Dezember 2015 - Unternehmen, die Linux-Implementierungen über Azure anbieten wollen, können sich dafür neu zertifizieren lassen. Die beiden dafür nötigen Examen werden zum Preis von knapp 400 Franken angeboten.
Während man sich bei Microsoft unter CEO Steve Ballmer über Jahre hinweg konsequent negativ zur Open-Source-Systemsoftware Linux äusserte, weht beim Redmonder Software-Riesen jetzt ein anderer Wind. So bietet Microsoft neu eine Zertifizierung für Unternehmen, die Linux über die Cloud-Plattfom Azure anbieten wollen. Das Zertifikat mit der Bezeichnung "Microsoft Certified Solutions Associate (MCSA) Linux on Azure" belegt die Fähigkeit, komplexe, Cloud-basierte Linux-Lösungen zu erstellen, implementieren und zu unterhalten, wie Microsoft mitteilt.

Um das Linux-Zertifikat zu erhalten, müssen die beiden Examen "Implementierung von Microsofts-Azure-Infrastrukturlösungen" sowie der Certified System Adminidstrator der Linux Foundation abgelegt werden. Ersteres kostet hierzulande 216 Franken, während für den Linux Sysadmin aktuell knapp 180 Dollar verlangt werden. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER