Solu: Cloud-basierter Mini-Computer

Solu: Cloud-basierter Mini-Computer

Solu: Cloud-basierter Mini-Computer

(Quelle: Solu Machines)
10. November 2015 - Das finnische Start-up Solu Machines behauptet, mit Solu den Computer der Zukunft entwickelt zu haben. Der Rechner benötigt keinen internen Speicher und keine Software-Installationen mehr.
Auf Kickstarter hat das finnische Start-up Solu Machines den von ihnen entwickelten Computer Solu vorgestellt. Gemäss dem Start-up soll Solu der kleinste Computer der Welt sein. Das Gerät hat einen Touch-Screen, steckt in einem Holz-Case, ist unabhängig von Tastatur und Bildschirm und soll ein eigenes Betriebssystem haben. Als Computer der Zukunft braucht Solu weder einen internen Speicher noch Softwareinstallationen. Alles wird über eine Cloud-Anbindung geregelt, für welche Solu-Nutzer eine monatliche Abogebühr entrichten müssen. Der Computer soll aber auch offline nutzbar sein.

Im zehn Millimeter hohen Gehäuse befindet sich ein 2,3-Gigahertz-Prozessor, vier Gigabyte RAM, ein Akku für die Nutzung unterwegs und ein WLAN-Modul. Das Interface von Solu besteht aus Blasen, über welche E-Mails oder Dokumente angezeigt werden. Wird Solu an einen Bildschirm und eine Tastatur angeschlossen, agiert das Holzkästchen als Maus.

Momentan befindet sich das Projekt von Solu Machines in der Launch-Phase und ist für 349 Euro über Kickstarter zu erwerben. Die Auslieferung der ersten Geräte für die Endnutzer soll 2016 erfolgen. (asp)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER