IBM bringt Spectrum-Storage in die Cloud

IBM bringt Spectrum-Storage in die Cloud

(Quelle: IBM)
28. August 2015 - Big Blue hat seine Storage-Software für die Anforderungen der Hybrid Cloud fit gemacht und präsentiert erweiterte Versionen des Backup-Systems Spectrum Protect und der Speicherlösung Spectrum Accelerate.
IBM baut sein Software-Defined-Storage-Angebot aus und stellt die Produkte Protect und Accelerate seiner Spectrum-Familie nun auch in der Cloud zur Verfügung. Mit Spectrum Protect lässt sich Systemen Software und Hardware zu Backup-Zwecken zur Verfügung stellen, wobei man sich auf die Sicherung von Cloud-Daten auf Openstack- und Vmware-Infrastrukturen fokussiert hat. Mit der Erweiterung von Spectrum Protect lassen sich Daten nun entweder in der IBM-Cloud oder in Unternehmens-internen Speichersystemen ablegen. Zuvor war eine Datenspeicherung in der Cloud nur über eine Gateway Appliance möglich. Nach IBM-Angaben sollen sich Backup-bezogene Infrastrukturkosten mit Protect um über 50 Prozent reduzieren lassen.

Ebenfalls für den Cloud-Einsatz optimiert wurde Spectrum Accelerate, womit nun Off-Site-Kopien und Snapshots von Daten in der IBM-Cloud abgelegt werden können. Block-basierter Speicher lässt sich damit auf Softwarelayer einsetzen, wobei sich auch hier Kosten und Aufwand für die Administration verringern lassen.

Big Blue hat Spectrum im Februar vorgestellt und konnte seitdem nach eigenen Angaben über 1000 Kunden für das Storage-Angebot gewinnen. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER