Parallels bringt Cortana auf Macs

Parallels bringt Cortana auf Macs

20. August 2015 - Parallels hat Parallels Desktop 11 für Mac veröffentlicht. Damit kann Windows 10 auf Mac-Rechnern ausgeführt werden – inklusive der Sprachsteuerung Cortana.
Parallels bringt Cortana auf Macs
(Quelle: Parallels)
Parallels hat die Virtualisierungslösung Paralles Desktop in der Version 11 für Mac veröffentlicht. Mit dem Release wird es möglich, auf einem Mac-Rechner Windows 10 in einer virtuellen Maschine laufen zu lassen – inklusive der Microsoft-Sprachsteuerung Cortana. Cortana wird somit auf Macs noch vor Apples eigener Sprachassistentin Siri verfügbar. Daneben verspricht Parallels mit dem neuen Release Kompatibilität für OS X El Capitan und eine verbesserte Performance. Windows soll sich um bis zu 50 Prozent schneller starten und herunterfahren lassen als bisher, und Dateioperationen in Windows sollen bis 20 Prozent schneller sein. Ausserdem würden virtuelle Maschinen um bis zu 20 Prozent rascher in den Stand-by versetzt, und ein neuer Reisemodus soll die Akkulaufzeit um bis zu 25 Prozent verbessern, indem vorübergehend stromverbrauchende Ressourcen abgeschaltet werden. Verkauft wird Parallels Desktop 11 für Mac für rund 90 Franken, das Upgrade gibt es für rund 55 Franken. (mw)

Kommentare

Donnerstag, 20. August 2015 Marco
Satan weiche von mir! :-D Zum Glück hat die Installation von Win 10 auf meinem Parallels 9 nicht geklappt. Ach was hätte ich mich geärgert wenn des Update funktioniert hätte und ich dann alles noch einmal hätte neu installieren müssen.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER