Microsoft soll mehrere neue Anwendungen in Entwicklung haben

Microsoft soll mehrere neue Anwendungen in Entwicklung haben

26. Mai 2015 - Gerüchten zufolge arbeitet Microsoft derzeit an der Entwicklung der beiden Applikationen Oneclip und Revolve, wobei es sich bei ersterer App um eine Zwischenablage handelt und die zweite App die Nutzer im Alltag unterstützen soll. Daneben soll Microsoft aber auch eine Hilfsanwendung namens Office Now in Planung haben.
(Quelle: Microsoft)
Microsoft hat zwei neue Apps namens Oneclip und Revolve entwickelt, die sich beide bereits als Beta-Version im Windows Phone Store finden, bislang aber nicht von jedem heruntergeladen werden können. Bei der Applikation Oneclip soll es sich laut "Zdnet" um eine Zwischenablage handeln, um Daten in der Cloud zwischen zu speichern. Die App soll plattformübergreifend nutzbar sein. Revolve soll den Anwendern derweil bei der Verwaltung ihrer Termine und Kontakte unter die Arme greifen, indem es die relevanten Daten aus den entsprechenden Quellen zieht und die Information passend aufbereitet.

Neben diesen beiden Applikationen sind aber auch Informationen zu einem neuen Assistenten von Microsoft aufgetaucht. Dieser soll sich Office Now nennen und in der Lage sein, sich alles zu merken, um den Nutzern in verschiedenen Situationen behilflich sein zu können. Der Personal Agent soll einem Bericht von "Zdnet" zufolge geräteübergreifend funktionieren. Gemäss Microsoft-Spezialistin Mary Jo Foley soll Office Now in der Lage sein, Dateinamen, Speicherorte, Dateitypen und den Zeitpunkt des letzten Zugriffs zu verarbeiten und erlaube es der Sprachassistentin Cortana und der Bing-Suche damit, arbeitsspezifische Aufgaben zu erledigen. Unterstützt werden sollen vom Dienst unter anderem die Befehle Suchen, Öffnen, Bearbeiten, Senden und Teilen.
(af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER