"Swisscom bringt Konkurrenz unter Zugzwang"

"Swisscom bringt Konkurrenz unter Zugzwang"

19. Februar 2015 - Comparis hat sich die ausgeweiteten Swisscom-Infinity-Abos angeschaut, die Roaming beinhalten, und spricht von einem "Paukenschlag".
Swisscom hat angekündigt, dass für Kunden mit einem Infinity-Plus-Abo Roaming innerhalb der EU praktisch gratis wird (Swiss IT Magazine berichtete). Nun hat sich der Vergleichsdienst Comparis.ch die Angebote etwas genauer angeschaut, und zeigt sich durchaus beeindruckt. "Swisscom bringt ihre Konkurrenten damit mächtig unter Zugzwang", erklärt Ralf Beyeler, Telecom-Experte bei Comparis.ch. Und weiter: "Mit dem Gratis-Roaming ist Swisscom ein regelrechter Paukenschlag gelungen, den die Konkurrenten nicht überhören können. Ein weiteres Mal mischt der Branchenprimus den Markt auf. Sunrise und Orange haben seit Jahren gleich hohe Roaming-Tarife. Deshalb kann man gespannt sein, ob sie jetzt reagieren. Eigentlich müssten sie es." Allerdings schränkt Beyeler auch ein: "Nur wer öfters telefoniert, fährt mit einem Infinity-Abo günstig, selbst wenn man den neuen Vorteil des Gratis-Roamings berücksichtigt. Dies liegt daran, dass die Abos per se eher teuer sind. Das günstigste Infinity-XS-Abo gibt es für 59 Franken, für die Abos S, M und L mit höheren Surfgeschwindigkeiten werden 75, 99 und 129 Franken pro Monat fällig, und für das XL-Abo gar 179 Franken. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER