Drei Displays für Samsungs Galaxy S6

Drei Displays für Samsungs Galaxy S6

12. Februar 2015 - Das Galaxy S6, Samsungs nächstes Smartphone-Flaggschiff, soll in zwei unterschiedlichen Ausführungen auf den Markt kommen, wobei eines der Modelle mit gleich drei Bildschirmen ausgestattet sein soll.
(Quelle: Samsung)
Samsung will sein nächstes Smartphone-Flaggschiff, das vermutlich anfangs März am Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt wird, angeblich gleich in zwei unterschiedlichen Variationen auf den Markt bringen. So berichtet "Bloomberg" unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen, dass eine der beiden Ausführungen des Samsung Galaxy S6 mit gleich drei Bildschirmen aufwarten könne. Diese Aussage bekräftigen frühere Gerüchte, wonach das Galaxy S6 mit einem gewölbten Display in Edge-Manier kommen soll (Swiss IT Magazine berichtete). Dem Bericht zufolge wird die zweite Variante des Galaxy S6 mit einem herkömmlichen Bildschirm ausgestattet sein. "Bloomberg" zitiert in seinem Bericht den HI Investment & Securities-Analyst Lee Sang Hung, der erklärt, Samsung bräuchte ein Modell, das mit neuer Technologie zu überzeugen wisse, um mit Apples iPhone mithalten zu können. (af)

Kommentare

Donnerstag, 12. Februar 2015 Marco
Toll zu sehen, wie man Geräte wieder verteuert, indem man unnötige Gerätevarianten auf den Markt bringt. Höhere Produktionskosten, höhere Distributionskosten, höhere Marketingkosten, etc.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER