Youtube tauscht Flash gehen HTML5

Youtube tauscht Flash gehen HTML5

28. Januar 2015 - Auf Youtube wird in Zukunft die HTML5-Videowiedergabetechnologie Standard sein. Der Videodienst begründet seine Entscheidung mit der starken Verbreitung und Weiterentwicklung von HTML5.
Youtube tauscht Flash gehen HTML5
(Quelle: Youtube)
Youtube steigt von Adobe Flash als bisherigem Standard für die Videowiedergabe auf HTML 5 um. Zunächst betrifft diese Umstellung die Browser Chrome, Internet Explorer 11, Safari 8 und Betaversionen von Firefox, wie auf dem Youtube-Entwickler-Blog zu lesen ist. Der Google-Videodienst begründet seine Entscheidung insbesondere damit, dass HTML5 mittlerweile breit verwendet wird: von Smart TVs und etwa Netflix, wie auch von Unternehmen wie Microsoft und Apple. Weitere Gründe seien Weiterentwicklungen etwa in Bezug auf Mediasource Extensions, welche die Anpassung der Bitrate ermöglichen, oder die Unterstützung des VP9-Codec, welcher eine hohe Qualität bei wenig Datenverbrauch verspricht.


Bereits seit vier Jahren unterstützt Youtube HTML5 als Option zu Flash. Für eine Standardisierung hatte sicher der Videodienst damals unter anderem deshalb noch nicht entschlossen, da HTML5 Adaptive Bitrate nicht unterstützte, was ein möglichst störungsfreies Laden von Videos ermöglicht. Der Flash Player hingegen war in letzter Zeit immer wieder durch Sicherheitslücken aufgefallen (Swiss IT Magazine berichtete). (aks)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER