Sunrise zügelt E-Mail-Daten in die Schweiz

Sunrise zügelt E-Mail-Daten in die Schweiz

16. Dezember 2014 - Die E-Mail-Daten von Sunrise-Kunden werden künftig ausschliesslich in der Schweiz gehostet. Um dies sicherzustellen, zügelt Sunrise Mail in die Schweiz und wird auf die Plattform von 1&1 migriert.
(Quelle: Sunrise)
Sunrise hat sich nach dem Sicherheitsstandard ISO 27001 zertifizieren lassen und wird im Zuge dessen sämtliche E-Mail-Daten künftig ausschliesslich in der Schweiz hosten. Aus diesem Grund hat sich der Schweizer Telco dazu entschieden, seinen Dienst Sunrise Mail auf die E-Mail-Plattform des deutschen Anbieters 1&1 zu migrieren, um das Hosting in der Schweiz sicherzustellen. Die Sever des Unternehmens sind in Sunrise-eigenen Räumlichkeiten in der Schweiz stationiert.

Neben dem Umzug in die Schweiz kündigt Sunrise zudem für das erste Quartal des kommenden Jahres eine neue App für seinen Dienst Sunrise Mail an. Diese soll sowohl für iOS- als auch Android-Anwender bereit stehen und den mobilen Zugriff auf die Mails gewährleisten. Weitere Informationen zur Umstellung von Sunrise Mail wie beispielsweise zu den erforderlichen Anpassungen in den Einstellungen und den Passwortwechsel findet man auf der Website des Unternehmens.
Der ISO-27001-Standard garantiert eigenen Aussagen zufolge "unternehmensweit Informationssicherheit für alle Standorte, Mitarbeite und betrieblichen Abläufe sowie auf technische Infrastruktur und Dienste zur Verarbeitung, Speicherung und Übertragung für Kundendaten und Kundenkommunikation für Privat- und Geschäftskunden".
(af)

Kommentare

Sonntag, 21. Juni 2015 Frustrierter
Wir schreiben jetzt den 21. Juni Anno 2015. Sunrise-Mail ist seit der Umstellung, die sich eh um Monate verzögert hatte, sehr, sehr, sehr langsam. Ich habe gehofft, das seien Kinderkrankheiten, die sich schnell auswachsen würden, aber weit gefehlt! Es ist mühsam, warten zu müssen, bis ein Löschbefehl oder ein Verzeichniswechsel ausgeführt ist. Dafür erhalte ich die meisten Mails doppelt... Ich habe diese Probleme schon vor über einer Woche dem Sunrisesupport mitgeteilt – auf eine Antwort warte ich bis heute. So macht das keinen Spass mehr, ich werde meinen Account wohl kündigen. Irgendwie schade, bin ich doch seit 1995 dabei, schon bei der Vorgängerfirma spectraweb.

Donnerstag, 14. Mai 2015 gi
Ganz miese Überraschung, die neue Plattform: unpraktisch, langsam, schlecht dargestellt, kein gescheiter Überblick mehr möglich, sehr viele praktische Funktionen sind einfach verschwunden; wirkt wie aus der Steinzeit der Betriebssysteme (MS Dos oder älter). Riesiger Ärger! Müssen sich das die Kunden gefallen lassen?

Sonntag, 8. März 2015 jb
sunrise, das soll sinn machen? ja danke! das ist einfach nur unfreundlich. es ist schlicht zum wahnsinnig werden. ohne spezielle vorwarnung kann ich jetzt seit dienstag mittag (3.3.2015) nicht mehr auf mein google-mail zugreifen, das um ein vielfaches praktischer ist, als das neue (schon jetzt veraltete) von sunrise. auf den bescheuerten design könnte ich liebend gerne verzichten. jetzt muss ich auf einem reaktionslahmen server 1001 alte mails löschen, weil die speichermenge begrenzt wurde. die mini-schriftgrösse, die ich jedesmal ändern muss, eignet sich bestens für fiese finten in sunrise-verträgen. soll ich mir jetzt eine lupe kaufen? das dauernde wechseln müssen, vom posteingang zu versendet ist völlig unpraktisch und verhindert eine klare sicht auf meine korrespondenz. gestern schrieb ich zweimal ein langes mail und plötzlich 'bling' fiel ich raus und da war bloss noch das login von sunrise. zweimal war die arbeit von mind. einer stunde ins 'nirwana' unauffindbar verraucht. jetzt schreibe ich sicherheitshalber auf word und kopiere den text ins ausgehende mail.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER