Probleme bei Dropbox

Probleme bei Dropbox

14. Oktober 2014 - Der Online-Speicherdienst Dropbox hat versehentlich Dateien seiner Anwender gelöscht. Zudem sind im Netz zahlreiche Login-Daten veröffentlicht worden.
Probleme bei Dropbox
(Quelle: Dropbox)
Dropbox hat ein Problem mit der Funktion Selective Sync festgestellt, durch das bei einer kleinen Anzahl Nutzern versehentlich Dateien gelöscht wurden. Anscheinend konnte man einige davon zumindest wiederherstellen, wie aus einer auf Google+ veröffentlichten E-Mail eines Kunden hervorgeht. Zudem steht in dieser E-Mail, dass die Betroffenen als Entschädigung ein Jahr lang kostenlos Dropbox Pro erhalten.

Fast gleichzeitig wurden im Netz einige Hundert Usernamen und Passwörter von Dropbox-Nutzern veröffentlicht, wobei der Hacker laut einem Bericht von "The Next Web" sogar Daten von 7 Millionen Usern haben will. Dropbox erklärt derweil, dass man nicht selber gehackt wurde und die gestohlenen Daten von anderen Services stammen und dann für Login-Versuche bei Dropbox genutzt wurden. Die Passwörter der entsprechenden Accounts sollen zurückgesetzt worden sein. (mv)

Kommentare

Dienstag, 14. Oktober 2014 Marco
Da Dropbox selbst ja auch grosszügig auf die Daten zugreift und der NSA unbeschränkten Zugriff darauf gewährt, ist man sowieso doof wenn man dort etwas hochlädt, was nicht gestohlen werden darf.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER