Neue Details zu Windows "Threshold"

Neue Details zu Windows "Threshold"

15. Juli 2014 - Die nächste Windows-Version soll mit einer funktional stark erweiterten Taskbar aufwarten. Dazu ist ein Screenshots vom neuen Startmenü aufgetaucht, der angeblich den Build 9788 von Windows 9 zeigt.
Neue Details zu Windows 'Threshold'
(Quelle: Neowin/My Digital Life)
Von der nächsten Windows-Version (Codename "Threshold"), die vermutlich unter der Bezeichnung Windows 9 veröffentlicht wird, sind erste Bilder im Netz aufgetaucht. "Neowin" hat einen Screenshot vom neuen Startmenü veröffentlicht, der einen Mix aus herkömmlichem Startmenü und der Kacheloberfläche von Windows 8 darstellt. Zwar ist auf dem Bild die Versionskennung Windows 8.1 Pro erkennbar, doch hat dies gemäss Microsoft-nahen Quellen nichts zu bedeuten und ist durchaus üblich.


Wie man bei "Neowin" ausserdem in Erfahrung gebracht haben will, soll die Taskbar in Windows 9 funktional stark erweitert werden. Icons, die da abgelegt werden, sollen ohne Zutun des Users anzeigen, was es mit der betreffenden Applikation auf sich hat beziehungsweise welche Prozesse gerade ausgeführt werden. Ebenfalls in die Taskbar integriert werden soll auch Microsofts Assistenten-App Cortana, die gerade erst für Windows Phone veröffentlicht wurde und die auch in Windows 9 eine zentrale Rolle spielen soll.
Beim nächsten Windows-Release soll es zudem ermöglicht werden, Modern Apps auch auf dem Desktop in Fenstern zu nutzen. Laut den "Neowin"-Quellen sollen diese Fenster in der aktuellen Vorabversion allerdings nicht über den klassischen Titelbalken verfügen und bieten lediglich Funktionen, um das Fenster zu schliessen oder zu minimieren. Angesichts des frühen Entwicklungsstatus' ist allerdings offen, ob man dieses Verhalten beibehalten wird. (rd)

Kommentare

Mittwoch, 16. Juli 2014 Dani S.
Träsch halt :-)

Dienstag, 15. Juli 2014 Erich
Das was wir hier abgebildet sehen kann man heute schon haben, mit der Freeware Start Menu Reviver. see www.reviversoft.com

Dienstag, 15. Juli 2014 Marco
Ich will meinen Desktop als Startbildschirm und mein Startmenü von Win 7 oder etwas extrem ähnliches. So wie es auf dem Screenshot ausschaut ist das für mich sehr okay. Der Rest ist mir verhältnismässig egal und 99% der anderen Business User ebenfalls. Und wenn sie das Ding offiziell auch "Threshold" nennen sollten - man weiss ja nie auf was für Ideen die von MS kommen - dann können sie gleich alles einstampfen und Windows 10 in die Mache schicken, denn das kann hier keiner aussprechen :D

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER