Windows 9: Startmenü soll Startscreen komplett ersetzen

Windows 9: Startmenü soll Startscreen komplett ersetzen

2. Juli 2014 - Microsoft kündigte bereits an, dass es im nächsten Windows-Release wieder ein Startmenü geben wird. Nun heisst es, dass das Startmenü den Startscreen sogar komplett ersetzen soll.
Windows 9: Startmenü soll Startscreen komplett ersetzen
(Quelle: Microsoft)
Microsoft hatte an der Build Anfang April bereits angekündigt, dass das altbekannte Startmenü wieder zurück in Windows kommen soll. Bis anhin ging man davon aus, dass das Startmenü im kommenden Major-Release, der unter dem Namen "Threshold" entwickelt wird und als Windows 9 erscheinen könnte, parallel zum Kachel-Startbildschirm aus Windows 8 zurückkehren wird. Nun aber will Microsoft-Insider Paul Thurrot erfahren haben, dass das Startmenü den Startbildschirm komplett ersetzen wird. Es werde keinen parallelen Startbildschirm zum Startmenü geben, macht Thurrot unter Berufung auf seine Quellen bei Microsoft klar. Aber der Nutzer soll in der Lage sein, das Startmenü so auszubauen und anzupassen, dass es den ganzen Bildschirm einnimmt und so mehr oder weniger wie der Startbildschirm aus Windows 8 ausschaut.


Weiter schreibt Thurrot, dass das kommende Startmenü nicht auf dem alten Menü aus Windows 7 basiert, sondern auf Basis des Starbildschirms von Windows 8.x neu entwickelt werde. Dabei soll das Menü beim ersten Aufstarten eines PCs automatisch erkennen, um welche Art Rechner es sich handelt. Auf einem traditionellen PC mit Maus und Tastatur soll das System dann ein Menü, ähnlich wie man es aus Windows 7 kennt, bereitstellen. Wird aber mit einem Touch-fähigen Gerät oder einem Tablet gearbeitet, soll das Menü den ganzen Bildschirm einnehmen. Der Nutzer soll dann aber unabhängig vom verwendeten Gerät die Möglichkeit haben, das Startmenü nach seinem Gusto zu konfigurieren. (mw)

Kommentare

Donnerstag, 3. Juli 2014 Marco
@Wolge: Naja, ich geh doch davon aus, dass man im Jahr 2015 in der Lage ist bei einem Betriebssystem einen Switch manuell so konfigurieren zu können, dass man das bei einem Hybrid Gerät eben entsprechend vordefinieren kann. Ich persönlich möchte selbst auf meinem 8 Zoll Gerät keinen Pad Desktop für die Touch Bedienung. Da dies den meisten Business Usern so geht - deshalb stellt ja keiner auf Win 8 um - bin ich mir sicher, dass eine entsprechende Möglichkeit geben wird. Ansonsten kann Microsoft eine Umstellung bei Win 7 Kunden in sechs Jahren nämlich wieder vergessen und muss extra Support anbieten.

Donnerstag, 3. Juli 2014 Wolge
Nun ja dies ist ein Schritt in die richtige Richtung, jedoch noch zu wenig. Das Startmenü resp. der Desktop sollte sich dynamisch an das Gerät anpassen. Gerade bei Hybrid-Notebooks sehr wichtig. Ist der Display an die Tastatur angedockt kommt der klassische Desktop mit Startmenü. Ist der Display ausgedockt und im Pad-Modus kommt der Pad Desktop für Touch-Bedienung. Es kann ja wohl nicht sein, dass ich dies selbst immer von Hand umstellen muss...

Mittwoch, 2. Juli 2014 Marco
Als frisch gebackener Windows 8 Tablet Besitzer kann ich nur sagen: Danke für Classic Shell. Obwohl das Tablet ausdrücklich für die Fingerbedienung ausgelegt ist, kann ich damit nur produktiv und effektiv arbeiten weil ich Classic Shell installiert habe, was das klassische Menü zurückbringt. Das wechseln zwischen Desktop und Modern UI ist das grösste Übel in der Usability Geschichte. Deshalb kann ich es kaum erwarten, dass sich das wieder ändert und man zurück zu dem findet was die Kunden nie hergeben wollten. Wenn man es sich so anpassen kann, dass es auch auf Tablets das Modern UI ersetzt, dann ist möglicherweise wieder allen gedient.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER