Apple soll mit Tesla verhandeln

Apple soll mit Tesla verhandeln

(Quelle: Tesla)
(Quelle: Tesla)
17. Februar 2014 - Apples Akquisitions-Chef Adrian Perica soll sich mit Tesla-Chef Elon Musk getroffen haben. Die Gerüchte gehen von einer Partnerschaft zwischen Apple und Tesla bis hin zur Fusion.
Eine Meldung des "San Francisco Chronicle Report" lässt die Gerüchte hochgehen. Offenbar soll sich Adrian Perica, bei Apple für Merger und Akquisitionen zuständig, im Frühling 2013 mit Elon Musk getroffen haben. Elon Musk ist Chef des boomenden und äusserst erfolgreichen kalifornischen Elektroautoherstellers Tesla. Das Treffen soll im Hauptquartier von Apple stattgefunden haben, und auch Tim Cook soll teilgenommen haben.

Die Meldung verleiht nun natürlich den Gerüchten Auftrieb, wonach Apple Interesse an einer Übernahme von Tesla haben soll. Solche Spekulationen waren bereits im letzten Herbst aufgetaucht, als ein Investment Banker in einem offenen Brief an Cook und Apple-Verwaltungsrat Al Gore genau diese Übernahme gefordert hatte. Allerdings zielen die aktuellen Spekulationen eher dahin, dass Apple und Tesla eine mögliche Partnerschaft diskutiert haben und immer noch diskutieren. Im Rahmen einer solchen Partnerschaft könnte Apple mit dem iOS und Siri Einzug halten im Cockpit von Tesla, das mit riesigen Touchscreen-Displays und umfassenden Multimedia-Funktionen aufwarten kann. Ausserdem liest man das Gerücht, dass Apple in die Produktion von Tesla-Akkus investieren wolle. Wie "9to5Mac" schreibt, wird Tesla in den kommenden Tagen eine neue, riesige Akku-Fabrik ankündigen, mit der die weltweite Produktion von Lithium-Ionen-Akkus verdoppelt werde. Mehrere "High-Profile-Partner" sollen in diese Fabrik involviert sein. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER