Google will Android ins Auto bringen

Google will Android ins Auto bringen

6. Januar 2014 - Das Android-Ökosystem soll weiter wachsen. Dazu hat Google mit den vier namhaften Autoherstellern Audi, GM, Honda und Hyundai sowie Nvidia die Open Automotive Alliance gegründet.
(Quelle: Google)
Google hat zusammen mit den Autoherstellern Audi, GM, Honda und Hyundai sowie Nvidia die Open Automotive Alliance (OAA) ins Leben gerufen. Das Ziel ist klar: Der Suchmaschinenriese will die Verbreitung seiner Android-Plattform vorantreiben und das mobile Betriebssystem soll in Zukunft auch im Auto anzutreffen sein. Konkret will man eine gemeinsame Plattform schaffen, die es den Autoherstellern erlauben soll, angesagte Technologien schneller ins Auto zu bringen. Zudem verspricht man Entwicklern neue Chancen und Möglichkeiten dank den sogenannten "connected cars". Die ersten Autos mit Android-Integration sollen derweil Ende Jahr auf die Strassen kommen. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER